Herbe Pleite für den FC Bayern Basketball zum Auftakt der JBBL-Hauptrunde: In eigener Halle kassierte der amtierende Champion Freitagabend eine 58:93-Niederlage gegen ratiopharm ulm. TOP4-Kandidat TORNADOS FRANKEN blieb derweil seiner Highscoring-Mentalität bei und erzielten 95 Punkte gegen Ludwigsburg. In der Relegation fand das rheinische Derby zwischen Köln und Düsseldorf ebenfalls einen klaren Sieger…

War das erste Viertel zwischen Bayern München und den Ulmern noch ausgeglichen (22:21), so zogen die Gäste ab dem zweiten Abschnitt kontinuierlich davon. Zur Pause führte ratiopharm 45:35, das dritte Viertel gewannen die Ulmer sogar mit 30:10 – natürlich die Entscheidung. Am Ende siegten die Ulmer mit 93:58, gleich fünf Gäste-Akteure punkteten zweistellig.

Das offensive Powerhaus in der Vorrunde waren mit Abstand die TORNADOS FRANKEN. Sage und schreibe 106 Punkte pro Spiel erzielten die Youngster während ihrer sechs Vorrundenspiele in der Gruppe 8. Zum Auftakt der Hauptrunde knüpften die Franken nahtlos an ihren gewohnten Output an und besiegten die Porsche BBA Ludwigsburg mit 95:60. Fünf Spieler erzielten mindestens jeweils 13 Punkte.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde und die Tabellen auf einen Blick

In der Relegationsrunde wurde das Derby zwischen den RheinStars Köln und TSV Bayer Leverkusen mit Spannung erwartet, das Spiel an sich verlief dann recht einseitig. Leverkusen siegte mit 91:65, Lars Brodisch erzielte dabei mehr als die Hälfte der Kölner Punkte (35), holte dazu 17 Rebounds. Weil aber Lennart Litera (33 Punkte) auf Leverkusener Seite größeren Support hatte, wurde es ab dem dritten Viertel (26:9) zu einer einseitigen Angelegenheit für Bayer. Schon in der Vorrunde hatten sich die Leverkusener deutlich mit 85:69 gegen die Domstädter durchgesetzt.

Alle Ergebnisse der Relegation und die Tabellen auf einen Blick

PM: NBBL gGmbH / JF