Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

JBBL Review: Jeder Platz zählt!

Der vorletzte Spieltag in der Hauptrunde und Relegation der U16-Basketball-Bundesliga. In den Hauptrunden geht es nur noch um die Frage, wer von welchem Tabellenplatz aus in die Playoffs einzieht, qualifiziert sind längst alle Hauptrundenteams. Begehrt sind hier die ersten vier Ränge der Tabelle, die in der ersten Playoffrunde das Heimrecht sichern.

In Gruppe 1 sind drei davon schon sicher an die beiden Hamburger Teams und die Metropol Baskets Ruhr vergeben. Die Sharks haben sich am Sonntag im Stadtderby gegen die Piraten den Sieg gesichert und haben den Lokalrivalen damit auf Abstand gehalten. Die Haie liegen damit auf Platz 1, was Heimrecht in allen Playoffrunden bedeuten würde, wenn die Hamburger denn so lange im Rennen bleiben. Der vierte Platz bleibt auch weiter umkämpft, denn die drei letztplatzierten Teams, YOUNG RASTA DRAGONS, Eisbären Bremerhaven und Uni Baskets Paderborn haben je zwei Siege auf dem Konto und können somit alle den Sprung schaffen.

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabelle auf einen Blick

Göttingen liegt in der zweiten Hauptrundengruppe auf Platz vier, musste aber eine 93:48-Niederlage gegen ALBA BERLIN einstecken. Dennoch haben die Veilchen das Heimrecht sicher, denn die Rockets aus Gotha liegen zwar mit nur einem Sieg Abstand dahinter, haben aber den direkten Vergleich verloren.

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabelle auf einen Blick

Ganz ähnlich sieht die Konstellation in Gruppe 3 aus: Die s.Oliver Würzburg Akademie belegt den vierten Platz und wird ihn dank des gewonnenen direkten Vergleichs gegen das Team Bonn/Rhöndorf auch bis zum Ende der Hauptrunde behalten. Oben liegen weiterhin Frankfurt, Kronberg und Gießen, die ihre Spiele am Wochenende allesamt gewonnen haben.

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabelle auf einen Blick

Gruppe 4 dürfte einer der stärksten in der diesjährigen JBBL sein, zumindest sind die ersten vier Teams hier auf Augenhöhe. Platz vier hat hier die Porsche BBA Ludwigsburg inne, die ihr Können am Sonntag erstmal mit einem Sieg gegen ratiopharm ulm unter Beweis stellte. Die Ulmer sind immerhin Spitzenreiter in der Tabelle (7 Siege), dicht gefolgt von TS Jahn München und dem FC Bayern (je 6 Siege).

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabelle auf einen Blick

Relegation: Die Playdowns werfen ihren Schatten voraus

In der Relegationsrunde geht auch nicht nur im den Einzug in die Playoffs, der den ersten beiden Teams jeder Gruppe vergönnt ist. Auch dahinter zählt jeder Platz, denn die Teams der Plätze drei bis acht müssen in die Playdowns. Dort wird eine Runde Best-of-Three gespielt, die Verlierer müssen die JBBL vorerst verlassen. Umso wichtiger ist auch hier der Heimvorteil im ersten und einem möglichen entscheidenden dritten Spiel. Dafür muss mindestens Platz fünf erreicht werden.

Münsterland und Hagen sind in Gruppe 1 sicher in den Playoffs. Dahinter ist es eng, denn die EBC Rostock Junior Talents, die Baltic Sea Lions, die Baskets Akademie Weser-Ems und Lübeck Lynx belegen punktgleich die Plätze drei bis sechs. Rostock hat sich mit einem 84:81-Sieg an Oldenburg vorbeigeschoben, Lübeck ist erst mit einem Sieg gegen die Carbon Baskets zur Gruppe hinzugestoßen. Eines des Teams wird mit dem unliebsamen sechsten Platz Vorlieb nehmen müssen. Wer das ist, zeigt sich am letzten Spieltag.

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabellen auf einen Blick

In Gruppe zwei ist es vor allem oben noch spannend: RSV Eintracht ist nun sicher in den Playoff, Science City Jena und die NINERS Academy müssen noch zittern. Aktuell liegen die Chemnitzer mit zehn Siegen auf Platz zwei, spüren aber den heißen Atem von Verfolger Jena im Nacken. Wer wird am letzten Spieltag das Playoff-Ticket ziehen?

Dahinter ist alles klar: Charlottenburg und BLZ Berlin gehen mit Heimrecht in die Playdowns, die Dresden Titans, Junior Löwen Braunschweig und TK Hannover müssen sich in den Playdowns mindestens einen Auswärtssieg sichern, um in der Liga zu bleiben.

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabellen auf einen Blick

Die Rheinstars Köln haben in Gruppe 3 einen großen Schritt in Richtung Playoffs gemacht, haben sie doch dem Spitzenreiter Regnitztal die erste Niederlage in der Relegationsrunde zugefügt (84:62). Köln hat damit neun Siege auf dem Konto, genauso wie Düsseldorf, das mit einem 82:45-Sieg gegen Bayreuth wichtige Punkte einsammelte. Dahinter lauert Leverkusen mit acht Siegen. Da aber das direkte Duell mit Düsseldorf aussteht, ist hier sogar ein Dreiervergleich möglich. Der letzte Spieltag wird spannend!

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabellen auf einen Blick

IBA München und die Crailsheim Merlins waren schon vor den Siegen gegen Nürnberg und Speyer sicher in den Playoffs. Fest steht ebenfalls, dass Nürnberg und Augsburg zuhause in die Playdowns starten werden. Um den sechsten Platz streiten sich noch BBU Allgäu Memmingen und die PS Karlsruhe Lions. Die Entscheidung fällt hier erst am letzten Spieltag.

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuelle Tabellen auf einen Blick

12.02.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×