Das Spitzenspiel hielt, was es im Vorfeld versprach! In der JBBL-Hauptrunde 3 trafen am Wochenende die Spielgemeinschaften von Brose Bamberg / Regnitztal Baskets und Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS aufeinander, und nach 40 intensiven Minuten hatten die Gäste aus Hessen knapp, aber nicht unverdient mit 86:78 die Nase vorn. Frankfurt bleibt in der Hauptrunde ungeschlagen und führt die Tabelle in der Gruppe 3 an, für Bamberg war es die erste Saisonniederlage. 

Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe: Nach zehn Minuten stand es 20:20, das letzte Viertel ging 22:22 aus. Dazwischen nutzten die Frankfurter minimale Schwächephasen der Hausherren, um den vorentscheidenden Vorsprung herauszuspielen. Auch 30 Punkte von Kristian Ortelli halfen den Franken nicht, konzentrierte Hessen in die Schranken zu weisen. Die jungen SKYLINERS präsentierten sich ausgeglichener und hatten gleich fünf Akteure in double figures. 

In derselben Gruppe kam es zum Rhein-Derby zwischen dem Team Bonn/Rhöndorf und den RheinStars Köln – mit dem besseren Ende für die Gastgeber: 73:69 hieß es am Ende einer spannenden Partie, in der Jervis Scheffs mit 24 Punkten Topscorer der Hausherren war. Brisanz verspricht auch regelmäßig das Duell zwischen den beiden Münchener Klubs KICKZ IBAM und dem FC Bayern. Diesmal hatten die Rot-Weißen mit 67:60 das bessere Ende für sich. Jonathan _Zeisberger (IBAM)’ wurde mit 22 Zählern Topscorer der Partie, bei den Bayern punktete jeder der zehn eingesetzten Spieler.

Den Nimbus des einzig ungeschlagenen Teams in der Relegation hat das Team Südhessen verteidigt: Beim deutlichen 90:55-Erfolg bei den Ahorn Camp BIS Baskets Speyer fuhren die Südhessen in Gruppe 3 den fünften Sieg im fünften Relegationsspiel ein. Phil Oberst und Leo Gebauer erzielten zusammen 43 der 90 Südhessen-Punkte. Speyer ist somit eins von vier noch sieglosen Mannschaften in der Relegation; das selbe Schicksal teilen die Eisbären Bremerhaven (Gruppe 1), der ACT Kassel (Gruppe 2) und der Nürnberger BC (Gruppe 4). Bremerhaven verlor am Wochenende 56:118 beim UBC Münster, Kassel unterlag zu Hause dem Friedenauer TSC 44:87. Nürnberg war am Wochenende spielfrei.

 

Alle Ergebnisse vom Wochenende

Die aktuellen Tabellen in Hauptrunde und Relegation

 

PM: NBBL gGmbH / JF