Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

JBBL Review: Die letzten Raketen gezündet

Auch eine Woche nach Silvester hatten in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) einige Teams noch „ein paar Böller“ im Gepäck und feierten die ersten Siege im neuen Jahr. In der Hauptrunde kämpfen die Teilnehmer um die bestmögliche Platzierung vor Beginn der Playoffs, in der Relegation geht es darum, diese überhaupt noch über Umwege zu erreichen.

 

Einen neuen Tabellenführer gibt es in der Hauptrunde 1: Die Metropol Baskets Ruhr besiegten im Spitzenspiel die Piraten Hamburg deutlich mit 86:66 und übernahmen von den Hanseaten die Pole Position; beide Klubs weisen nun eine Bilanz von vier Siegen und eine Niederlage auf. Im zweiten Gruppenspiel siegten die YOUNG RASTA DRAGONS gegen die Uni Baskets Paderborn mit 67:59. Die Westfalen bleiben weiter sieglos, für die Jungdrachen war es der erste Sieg in der Hauptrunde.

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Den ersten Hauptrundensieg feierten auch die Rockets im Kellerduell gegen die MBC Jungwölfe. Beim 75:66-Auswärtssieg der „Raketen“ war Kevin Kollmar mit 29 Punkten bester Korbjäger der Gäste. Im Spitzenspiel der Gruppe 2 feierte TuS Lichterfelde Basketball einen umjubelten 72:70-Erfolg über den Stadtrivalen ALBA BERLIN. Lichterfelde bleibt weiter ungeschlagen, für die Albatrosse war es die erste Saisonniederlage.

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Keine Chance hatten die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers im Hessen-Derby gegen Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS, die sich auf eigenem Parkett souverän mit 85:69 durchsetzten. Len Schoormann war mit 25 Punkten erfolgreichster Scorer der Hausherren, die die Tabelle der Gruppe 3 weiter verlustpunktfrei anführen. Schärfster Verfolger der Frankfurter bleibt der MTV Kronberg, der sich bei der s.Oliver Würzburg Akademie mit 78:60 durchzusetzen wusste.

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Der TS Jahn München hat die Spieltagspause von ratiopharm ulm genutzt, um nach Pluspunkten mit dem Spitzenreiter gleichzuziehen. Die Münchener besiegten die Porsche BBA Ludwigsburg klar mit 75:52 und haben nun wie Ulm vier Siege auf der Habenseite.

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

 

JBBL Relegation: Spitzen-Duos weiter auf Playoff-Kurs

Ihre Qualifikations-Platzierungen, die zum Einzug in die Playoffs berechtigen, haben die UBC/SCM Baskets Münsterland und die Phoenix Hagen Youngsters verteidigt. Die Münsterländer siegten bei den Carbon Baskets mit 95:53 und bleiben in der Relegation ungeschlagen, Hagen setzte sich zu Hause gegen die Baskets Akademie Weser-Ems mit 74:65 durch. Im Verfolgerduell siegten die Lübeck Lynx knapp mit 66:63 gegen die Baltic Sea Lions. Beide Teams haben nun jeweils fünf Siege und vier Niederlagen auf dem Konto.

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

In Gruppe 2 steuert RSV Eintracht klar auf Playoff-Kurs. Die Stahnsdorfer siegten deutlich mit 94: 53 bei den Junior Löwen Braunschweig und bauten ihre Tabellenführung auf acht Siege und eine Niederlage aus. Auch Verfolger Science City Jena (Bilanz 7/1) hielt sich schadlos und gewann 60:53 gegen die Dresden Titans.

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Keine Mühe hatte Primus Regnitztal Baskets in Gruppe 3, sich im Heimspiel gegen den TV Langen zu behaupten. 101:60 lautete der Endstand nach einer einseitigen Partie, in der Jacob Keßler 20 Punkte für den Bamberger Nachwuchs erzielte. Deutlich spannender ist in dieser Gruppe das Rennen um Platz zwei und damit um den zweiten Playoff-Qualifikationsrang: Mir den RheinStars Köln, TSV Bayer Leverkusen und den ART Giants Düsseldorf sind hier gleich drei Mannschaften vier Spieltage vor Relegationsrundenschluss punktgleich (alle 6/3).

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

In Gruppe 4 deutet sich ein Zweikampf um Rang zwei an: Hinter Spitzenreiter IBAM (8/1, 72:65-Sieg bei der BBU Allgäu/Memmingen) liegen die Crailsheim Merlins und die Nürnberg Falcons mit jeweils sieben Siegen und zwei Niederlagen gleichauf. Crailsheim siegte am Wochenende ohne große Mühe mit 78:55 gegen die baramundi basketball akademie Augsburg, die Nürnberger gewannen ihr Heimspiel gegen Packservice BBA SSC Karlsruhe mit 84:63.

Alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

 

PM: NBBL gGmbH – JF

07.01.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×