Nur noch zwei Spieltage sind in der JBBL-Hauptrunde zu absolvieren, und in jeder der vier Gruppen kann sich das Tabellenbild noch entscheidend ändern. In Gruppe 1 wollen die Metropol YoungStars die Phoenix Hagen Youngsters noch auf den letzten Metern von Rang zwei verdrängen. Beide müssen am Wochenende auswärts ran: die Metropoler bei Spitzenreiter YOUNG RASTA DRAGONS, die Hagener bei den Hamburg Towers. Wer wird Sieger der Gruppe 2? Im Moment haben dazu noch drei Teams die Chance: ALBA BERLIN, Science City Jena und die Rockets, die allesamt jeweils zwölf Punkte auf dem Konto haben. Während ALBA und Jena am Sonntag Heimspiele vor der Brust haben, müssen die Rockets beim TuS Lichterfelde antreten.

In Hauptrundengruppe 3 könnten die ART Giants Düsseldorf im Schlussspurt noch an Tabellenführer Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS vorbeiziehen. Dafür müssen die Düsseldorfer ihre beiden noch ausstehenden Heimspiele gegen Gießen am Sonntag und das sieglose Schlusslicht Team Bonn/Rhöndorf gewinnen; gleichzeitig müssten die Frankfurter ihr letztes Hauptrundenspiel am Sonntag in Bonn/Rhöndorf verlieren – allerdings spricht auch der direkte Vergleich (+1!) für die Giants… In Gruppe 4 hat Spitzenreiter ratiopharm ulm noch ein Spiel mehr auszutragen als die schärfsten Verfolger und es somit in der eigenen Hand, die Gruppe zu gewinnen. Ulm spielt noch zweimal zu Hause gegen Urspring und Ludwigsburg sowie am 21. Februar das Nachholspiel vom 12. Spieltag in Ludwigsburg.

 

Relegation: Augsburg vor dem Sprung in die Playoffs

Auch in der Relegation sind noch zwei Spieltage zu absolvieren. In Gruppe 1 liefern sich Münster (18 Punkte) und Bramfeld (16) ein Fernduell um Rang zwei, der zum Einzug in die Playoffs berechtigt. Münster tritt am Wochenende in Bremerhaven an und erwartet am letzten Spieltag die Baskets Juniors aus Oldenburg, Bramfeld spielt gegen Spitzenreiter Paderborn und ebenfalls noch gegen die Eisbären aus Bremerhaven. In Gruppe 2 entscheidet sich der Kampf um Platz zwei zwischen der MBA aus Weißenfels und den Berlin Tiger Kreuzberg, die punktgleich (je 9/3) auf den Rängen zwei und drei liegen. Die MBA reist Samstag nach Bernau, die Tiger wollen zu Hause gegen die BG Göttingen Youngsters Beute machen.

In der Relegationsgruppe 3 tobt der Kampf um den Gruppensieg: Trier und Leverkusen liegen punktgleich an der Spitze. Das wahrscheinlich entscheidende Duell steigt am letzten Spieltag in Leverkusen, wenn die Bayer-Boys die Young Gladiators empfangen. In Gruppe 4 ist die baramundi basketball akademie Augsburg auf dem besten Wege, Tabellenführer IBAM in die JBBL-Playoffs zu folgen. Augsburg hat zwei Punkte Vorsprung vor dem Dritten Tübingen und spielt an den kommenden beiden Wochenenden noch beim Drittletzten SG S.E.K. sowie gegen den Vorletzten Nürnberger BC.

 

Alle Paarungen in Hauptrunde und Relegation sowie die aktuellen Tabellenstände auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH / JF