Knapp zwei Wochen vor dem NBBL / JBBL TOP4 in Frankfurt sind fast alle wichtigen Entscheidungen in den beiden professionellen Jugendligen NBBL (U19) und JBBL (U16) gefallen: Die sportlichen Absteiger beider Ligen stehen fest, das NBBL TOP4 ist komplett – nur der letzte Teilnehmer für das JBBL TOP4 wird noch gesucht! ALBA BERLIN und die ROSTOCK SEAWOLVES treffen sich am kommenden Sonntag in der Hauptstadt zum alles entscheidenden „Do or die“-Spiel um die Teilnahme an der Endrunde.

Bislang bot die Serie schon reichlich Drama: Rostock überraschte die Albatrosse in Spiel eins und gewann mit 100:90 bei den favorisierten Berlinern – auch dank 55 Punkten von Rostocks Guard Roy Krupnikas. In Spiel zwei musste ALBA siegen, um das Saisonaus zu verhindern – und tat dies dank eines wahren Krimis: 78:76 hieß es nach 40 spannenden Minuten für ALBA, sodass die Serie nun wieder in die Hauptstadt reist. Die Berliner sind ob ihres Heimvorteils leicht favorisiert – dass dieser aber nichts bedeuten muss, hat Spiel eins gezeigt. Für die Albatrosse gilt es, wie in Spiel zwei von Seawolves-Topscorer Krupnikas einzuengen. Rostock hingegen muss Wege finden, die intensive Defense auszuhebeln. Spannung ist also garantiert im letzten Spiel vor dem TOP4! Tipoff am Sonntag im ALBA-Trainingszentrum ist um 12 Uhr. 

Der Link zum Spiel ALBA vs ROSTOCK

 

Die Teilnehmer am NBBL TOP4: ALBA BERLIN, YOUNG RASTA DRAGONS, FC Bayern Basketball, ratiopharm ulm

Die Teilnehmer am JBBL TOP4: Metropol Youngsters, Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS, ratiopharm ulm, ALBA BERLIN oder ROSTOCK SEAWOLVES

Die sportlichen Absteiger aus der NBBL: Dresden Titans, Rheinstars Köln, Young Tigers Tübingen und TenneT young heroes Bayreuth

Die sportlichen Absteiger aus der JBBL: Eisbären Bremerhaven, Sharks Hamburg, Phoenix Hagen Youngsters, Ahorn Camp BIS Baskets Speyer, bba Augsburg und Nürnberger BC

 

PM: NBBL gGmbH / JF