Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Itzehoe: Paukenschlag bei der Liga-Premiere

Es war das erste Spiel für die Eagles Basketball Academy in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga  NBBL. Und es endete mit einem Paukenschlag: Bei den Eisbären Bremerhaven gewannen die Itzehoer eine spannende Partie mit 77:75 (21:14, 20:12, 16:27, 20:22).

Von Beginn an übernahm die Eagles Academy gegen die Talentschmiede des Erstligisten das Kommando. Zwischenzeitlich zogen die Gäste bis auf 18 Punkte davon, und der Schlüssel dafür war gute Verteidigung. In dieser Phase hielten sie den besten Punktesammler der Eisbären bei vier Zählern – in einem Vorbereitungsspiel habe er dem Team noch große Probleme bereitet, so Academy-Coach Timo Völkerink. 

Mit 41:26 ging es in die Halbzeitpause, aber es war klar, dass die Gastgeber noch einmal alles versuchen wollten. Mit neuer Energie kamen sie aus der Kabine und kamen den Itzehoern gefährlich nah. Mehr noch: Wenige Minuten vor dem Ende gingen die Eisbären erstmals in Führung. „Anders als in den vergangenen Wochen haben wir uns nicht davon beirren lassen und im Endspurt nochmal eine Schippe drauf gelegt“, so Völkerink. Der entscheidende Spieler war Tim Lang, der mit 44 Punkten eine überragende Vorstellung ablieferte. In Robert Heise hatte die Academy ihre zweite große Stütze in der Offensive, „allerdings ist das auch ein normaler Prozess, immerhin waren auch wir stark ersatzgeschwächt“, sagte der Coach. Neben Kapitän Arved Böhm fehlte mit Benjamin Herbst ein zweiter Kandidat für die erste Fünf. 

Umso wertvoller war der Auftaktsieg, den auch Völkerink als „sehr erfreulich“ einstufte. „Allerdings werden die Aufgaben in den kommenden Wochen noch wesentlich anspruchsvoller. Um weiter bestehen zu können, müssen wir noch ein paar Schritte gehen.“

Eagles Academy: Tim Lang (44, 5 Dreier, 5 Assists, 6 Ballgewinne), Robert Heise (20, 10 Rebounds), Ole Friedrichs (8, 10 Rebounds), Scotty Liedtke (5, 1 Dreier, 6 Rebounds, 3 Ballgewinne), Frederik Brinkmann, Moritz Bahlmann, Fabian Giebel, Bennet Glimm, Dimitri Syskin, Ben Paulsen, Joshua Adomat.

 

PM: Eagles Basketball Academy

09.10.2018|
Advertisements
×