Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Hamburg: Sharks überzeugen im Schlussviertel

Am Sonntag waren die Metropol YoungStars Ruhr zu Gast in Hittfeld. Vor 150 Zuschauern wollten die Westfalen Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel der JBBL Hauptrunde 1 nehmen. Die Sharks fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel und lagen schnell mit 2:9 zurück. Das Trainerteam Mittwollen/Hollatz sah sich daher schon früh gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Danach kamen auch die Gastgeber auf Betriebstemperatur und konnten den Abstand bis zum Ende des 1. Viertels auf zwei Punkte verringern (15:17). In der 15. Minute erzielten die Haie sogar den Ausgleich (21:21), nur um den Gästen anschließend einen 11:0-Lauf zu ermöglichen (21:32). Mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf eröffnete Jannis Willner die Aufholjagd der Sharks. Bis zur Pause konnten die Gastgeber immerhin auf 31:35 verkürzen.

Statt an diese guten Ansätze anzuknüpfen, überließen die Haie den Gästen auch nach dem Seitenwechsel wieder das Feld und lagen folgerichtig nach 25 Minuten mit 12 Punkten zurück (34:46). Doch die Sharks gaben sich nicht auf, sondern kämpften sich mit einer aggressiven Teamverteidigung zurück ins Spiel. Insbesondere Jacob Lange wusste in dieser Spielphase zu überzeugen, indem er mehrfach Ballverluste der Gegner erzwang. So gingen die Gastgeber mit einem Rückstand von nur einem Punkt in den letzten Spielabschnitt. In diesem übernahmen die Haie sofort die Führung. Als Lenny Liedtke in der 38. Minute vier Punkten in Folge zum 72:61 auflegte, war das Spiel entschieden. Anschließend brachten die Sharks den Sieg sicher nach Hause (76:70).

Erfolgreichster Werfer der Haie war Lenny Liedtke (15), gefolgt von Tjark Lademacher und Frederik Börner-Kleindienst (je 13). 

 „Wir haben in den letzten Spielen mit vielen Verletzungen und Krankheiten unserer Spieler zu kämpfen gehabt, somit war auch die Trainingsbeteiligung entsprechend mau. In der letzten Woche haben wir das erste Mal in diesem Jahr wieder in Normalbesetzung trainieren können. Folgerichtig lief es im Spiel heute auch insgesamt besser als die letzten Spiele. In den verbleibenden letzten beiden Partien müssen wir allerdings noch einmal einen Zahl zulegen um für die Play Offs vorbereitet zu sein.“ so Coach Lars Mittwollen.

Das Team der Sharks gegen Metropol: Jakob Strade, Fabian von Corvin, Thies Boese, Jakob Quandt, Titus Warthorst, Lenny Liedtke, Tjark Lademacher, Jacob Lange, Tom Gullatz, Enjo Behrens, Jannis Willner und Frederik Börner-Kleindienst.

Das nächste Spiel der Sharks findet schon am nächsten Sonntag (17.02.2019 um 13:00 Uhr in der Halle Peperdieksberg) gegen den Bramfelder SV statt. 

 

PM: Sharks Hamburg

12.02.2019|
Advertisements
×