Die Phoenix JBBL Jungs starteten konzentriert in das Spiel, die baumlangen Gäste konnten sich trotzdem bis zur 7. Minute leicht absetzen. Mit Sebastian kam dann deutlich mehr Intensität in die Defense, einige schnelle Ballgewinne nutzte das Team um die Coaches Zarkovic und Zdravevski um sich zum Ende des Viertels knapp in Führung zu setzen.

Im zweiten Viertel war es Finn, der effektiv punktete – zwischendurch war das Spiel zu dieser Zeit zu hektisch, eine Auszeit von Trainer Zarkovic brachte Ruhe zurück, durch 10:0 Lauf bis zur 18. Minute konnten sich die Phoenix- Jungs erstmals deutlicher absetzen. Zum Ende des Viertels verkürzte Hamburg auf ein 45:38 zur Halbzeit.

Im dritten Viertel konnte sich Phoenix wieder absetzen, der Druck auf die Spielmacher der Gäste wurde noch einmal erhöht. Mit einer 13 Punkte Führung begann das letzte Viertel.

Bis zur 34. Minute konnte der Vorsprung ausgebaut werden. Der gut aufgelegte Luka sorgte für ein 78:60. Dann schafften die Gäste angetrieben von S. Paukste allerdings das Ergebnis deutlich zu verkürzen, eine Auszeit von Phoenix wurde nötig, in der 36. Minute war Hamburg wieder auf 10 Punkte heran. Zum Ende konnte Phoenix das Spiel wieder beruhigen und den 2. Tabellenplatz damit sichern.

Phoenix Youngsters : Hamburg Towers 92:79 (45:38) 22:21; 23:17; 22:16; 25:25

Zajic 21, Philipp 24, Orthen 10, Springer 2, Pauli, Iloanya 9, Hinske 3, Pavljak 11, Trettin 5, Strauss, Nowak 7

 

PM: Phoenix Hagen