Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: Youngsters holen zweiten Sieg – Juniors halten lange mit

Grund zum Jubeln hatten dieses Wochenende die BG Göttingen Youngsters. In der Relegationsrunde der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) besiegte das Team von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey im heimischen Basketball-Zentrum die Lübeck Lynx deutlich 122:46 (72:24). Auch die BG Göttingen Juniors zeigten in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) auswärts gegen die Metropol Baskets Ruhr eine solide Leistung, die am Ende aber nicht mit einem Sieg belohnt wurde. Das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep musste sich dem Favoriten aus dem Ruhrgebiet 73:81 (40:46) geschlagen geben.

„Wir haben gezeigt, dass wir wirklich guten Basketball spielen können“, zeigte sich Sauerbrey zufrieden nach dem Erfolg der Youngsters über Lübeck. Der Veilchen-Nachwuchs spielte von Beginn an aggressiv und entschied so das erste Viertel mit bemerkenswerten 37:14 Punkten für sich. Auch im weiteren Verlauf der Partie ließen die Göttinger den dezimierten Lübeckern keine Chance und gewannen alle Abschnitte souverän. Sowohl offensiv, als auch defensiv brillierten die Youngsters. „Vor allem in der Eins-gegen-Eins-Verteidigung haben wir endlich Fortschritte gesehen“, freute sich Sauerbrey.

Die Juniors starteten stark in die Partie gegen die Metropol Baskets Ruhr. Während das erste Viertel noch 17:23 endete, spielten beide Mannschaften im zweiten Abschnitt auf Augenhöhe. Das van-der-Zweep-Team ging mit einem knappen 40:46-Rückstand in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel agierte der Veilchen-Nachwuchs immer besser und entschied das dritte Viertel knapp für sich, sodass die Juniors nur noch drei Punkte vom Gastgeber trennten (57:60). Im letzten Abschnitt übernahmen die Göttinger sogar die Führung, mussten dann aber verletzungsbedingt auf zwei Spieler verzichten. Dies nutzten die Hausherren aus, um wieder in Front zu gehen und ihren Vorsprung bis zum Ende des Spiels auf neun Punkte auszubauen. „Wir haben in diesem Spiel das Tempo viel besser kontrolliert und waren auf die Schnellangriffe des Gegners vorbereitet“, sagte van der Zweep. „In den letzten Minuten haben wir mit hohem Risiko gespielt, das sich aber nicht ausgezahlt hat.“

BG Göttingen Youngsters – Lübeck Lynx 122:46 (72:24)
Die Viertel im Überblick: 37:14, 35:10, 24:11, 26:11
BG Göttingen Youngsters: Herbst (19 Punkte/1 Dreier) , Zelanto Vorsovsky (13, 5 Assists), Salimi (12/2), Rensing (12/2), von Witzke (12,), Haase (11/1), Völke (11/1), Walberg (11, 11 Rebounds), Friedrichs (9/1), Dohrmann (6), Müller (4), Becker (2,).
Lübeck Lynx: Waller (31 Punkte, 11 Rebounds, 1 Assist), Meins (6), Karmann (5/1 Dreier), Le Cognic (2), Krämer (2), Zastrow, Rebling.

Metropol Baskets Ruhr – BG Göttingen Juniors 81:73 (46:40)
Die Viertel im Überblick: 23:27, 23:23, 14:17, 21:16
Metropol Baskets Ruhr: Galvez Braatz (29 Punkte/4 Dreier), Winck (14/1), von Quenaudon (12/1, 12 Rebounds), Neusel (8), Gerke (6, 4 Assists), Sehovic (6), Charfreitag (2), Bredeck (2), Bungart (2), Liebert, Peters, Kaprolat.
BG Göttingen Juniors: Bause (20 Punkte/4 Dreier) , Lemmer (14/2), Jaschewski (13/2), Perkovic (9/1, 8 Rebounds), Wirth (8), Seehof (4), Hadenfeldt (2, 8 Rebounds), Tripp (2), Oron (1), Heinrich.

 

PM: BG Göttingen

21.01.2019|
Advertisements
×