Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: Letztes Heimspiel des Jahres für Youngsters / Juniors in Gießen gefordert 

Wie die Profis der BG Göttingen geht auch der Veilchen-Nachwuchs in den Jahresendspurt. Für die BG Göttingen Youngsters stehen in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) noch zwei Partien auf dem Programm, die BG Göttingen Juniors müssen in diesem Jahr nur noch einmal in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) ran. Das Team von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey empfängt am Sonntag, 9. Dezember, ab 12:30 Uhr die Rostock Seawolves Youngsters im Göttinger Basketball-Zentrum (Eintritt frei). Ebenfalls am Sonntag tritt die Mannschaft von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep bei der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers an (15 Uhr).

Nach dem Erfolgserlebnis am vergangenen Wochenende ist die Stimmung bei den Youngsters positiv. „Natürlich tat der Sieg gegen Lübeck gut“, sagt Sauerbrey. „Wir müssen nun das Selbstvertrauen daraus mitnehmen und weiter hart trainieren, um den nächsten Schritt in unserer Entwicklung zu gehen.“ Die Konzentration lag in der Trainingswoche deshalb ganz auf der kommenden Partie gegen Rostock. Der Seawolves-Nachwuchs ist Tabellenzweiter der Relegationsgruppe 1 mit nur einer Niederlage aus fünf Spielen. Die Favoritenrolle liegt somit eindeutig bei den Gästen von der Ostsee, die deutlich stärker einzuschätzen sind als die Lübecker.

Im letzten NBBL-Spiel vor der Winterpause bekommen es die Juniors mit dem Nachwuchs der GIESSEN 46ers zu tun. Aus seinen bisherigen sieben Partien holte der Gastgeber aus Mittelhessen drei Siege bei vier Niederlagen und steht damit im Mittelfeld der NBBL-Tabelle. Zwar befindet sich das van-der-Zweep-Team am Sonntag in Gießen in der Außenseiterrolle, will aber an die gute Leistung aus dem Heimspiel gegen die Metropol Baskets anknüpfen. „Das Ziel ist es, eine ähnlich konzentrierte Mannschaftsleistung abzurufen, wie im letzten Spiel“, so der Juniors-Trainer.

 

PM: BG Göttingen

07.12.2018|
Advertisements
×