Der Nachwuchs der BG Göttingen ist am Wochenende sieglos geblieben. In der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) verloren die BG Göttingen Juniors gegen die Dresden Titans 53:60 (33:29). Die BG Göttingen Youngsters mussten sich in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) Higherlevel Berlin knapp 73:75 (32:32) geschlagen geben.

Die stark dezimierten Juniors, bei denen in der Anfangsphase auch noch Lennart Schultz mit einer leichten Gehirnerschütterung ausfiel, hielten gegen Dresden gut mit und lagen zur Halbzeitpause sogar mit vier Punkten in Führung (33:29). Nach dem Seitenwechsel hatte das Team von Juniors-Headcoach Venelin Berov allerdings zunehmend Probleme mit der starken Verteidigung der Gäste. „Wir haben offensiv keinen Rhythmus bekommen und waren verunsichert durch das Doppeln und Rotieren der Titans“, sagte Berov. Ins Schlussviertel ging es beim Stand von 44:44, doch den letzten Abschnitt mussten die Göttinger dann den Dresdnern überlassen. „Wir haben gut verteidigt und die Aufgabe mit dieser ganz anderen Formation trotzdem gut gemeistert“, lautete Berovs Fazit.

Eine unglückliche Niederlage gab es für die Youngsters. Die Mannschaft von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann startete gut in die Partie gegen die Berliner und entschied den ersten Abschnitt 18:15 für sich. Beide Teams bewegten sich auf Augenhöhe, sodass sie beim Stand von 32:32 in die Halbzeitpause gingen. Nach dem Seitenwechsel knüpfte der Göttinger Nachwuchs dank einer sehr guten Trefferquote an seine gute Leistung an und erarbeitete sich eine 58:51-Führung. Bis zur 39. Minute verteidigten die Hausherren ihren Vorsprung (73:68), aber die Gäste zeigten sich besser bei den Schnellangriffen und Offensiv-Rebounds. So mussten die Gastgeber zum Ende der Partie einen 0:7-Lauf hinnehmen und verloren knapp. „Wir haben uns für unsere gute Leistung nicht belohnt“, sagte Heinemann. „Den Lauf am Ende haben wir durch eigene Fehler ermöglicht. Aber wir lernen mit jedem Spiel und werden immer besser.“

JBBL

BG Göttingen Youngsters – Higherlevel Berlin 73:75 (32:32)

Die Viertel im Überblick: 18:15, 14:17, 26:19, 15:24

BG Göttingen Youngsters: Becker (25 Punkte/3 Dreier), Wettschereck (15/5, 7 Rebounds, 3 Assists), Salimi (10/2), Dohrmann (6), Rensing (6), Haase (4), Brand (2), Yavsan (2), Köksal (2), Jünemann (1), Simeonov, Christou.

Higherlevel Berlin: Guskovic (26 Punkte, 19 Rebounds), Kustura (16/2 Dreier, 5 Assists), Ewert (7/1), Swart (7/1), Baskan (7/1), Lippmann (4), Roloff (4), Besch (2), Kautz (2), Diegler, König, Rößner.

NBBL

BG Göttingen Juniors – Dresden Titans 53:60 (33:29)

Die Viertel im Überblick: 14:15, 19:14, 11:15, 9:16

BG Göttingen Juniors: Tessmann (12 Punkte/4 Dreier), Rodeck (12/1), Exner (9/1, 12 Rebounds), Bause (8/2), Appold (5/1, 5 Assists), Wüllner (5), L. Schultz (2), Seehof.

Dresden Titans: Grünheid (14 Punkte/1 Dreier), Tölle (12/2), Melde (9/1), Kupke (7, 9 Rebounds), Gedamke (6/1), Keese (4), Lang (3/1, 3 Assists), Abu Assad (2), Schmeinck, Naumann.

 

PM: BG Göttingen