Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: Berliner Teams zu stark für BG-Nachwuchs

Der Nachwuchs der BG Göttingen hat seinen Heimvorteil nicht nutzen können und ist am Wochenende ohne Erfolgserlebnis geblieben. Die BG Göttingen Juniors verloren ihr Spiel gegen die AB Baskets in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) 70:92 (28:47). Die BG Göttingen Youngsters mussten sich in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) dem ungeschlagenen Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter TuS Lichterfelde 49:85 (30:50) geschlagen geben.

Für die Juniors verlief das Heimspiel gegen die AB Baskets anders als erwartet. „Aufgrund des knappen Ergebnisses im Hinspiel hatten wir uns Chancen auf einen Sieg ausgerechnet“, sagte Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep. Die Berliner präsentierten sich jedoch stark und gewannen fast jede Eins-zu-Eins-Situation, sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive. Trotz des deutlichen 22:38-Rückstands nach dem ersten Abschnitt gaben die Juniors aber nicht auf, gestalteten die nächsten beiden Viertel deutlich enger und entschieden den letzten Abschnitt sogar 23:19 für sich. Das van-der-Zweep-Team kann darauf aufbauen und konzentriert sich jetzt auf die kommende Partie gegen die Baskets Akademie Weser-Ems.

Zweimal musste das Team von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey in dieser Saison schon gegen Lichterfelde antreten (ein knapper Sieg, eine knappe Niederlage) – am Wochenende konnte es an diese Leistungen nicht anknüpfen. „Es scheint mir so, als würden wir nicht mehr an die Form herankommen, die wir zu Beginn der Saison gezeigt haben“, sagte Sauerbrey. Der Veilchen-Nachwuchs, der gegen die Berliner alle vier Abschnitte verlor, hofft dennoch, sich in den verbleibenden beiden Spielen den vierten Platz zu sichern, um Heimrecht in der ersten Playoff-Runde zu haben. „Für die nächsten beiden Partien erwarte ich hohen Kampfgeist von meiner Mannschaft.“

 

BG Göttingen Juniors – AB Baskets 70:92 (28:47)

Die Viertel im Überblick: 22:38, 6:9, 19:26, 23:19

BG Göttingen Juniors: Bause (6 Punkte/2 Dreier), Ruhstrat (3/1 Dreier), Jascheweski (4), De Vries (11/2 Dreier), Heidelberg (17/5 Dreier), Barner, Shopov (1), Lemmer (9/1 Dreier), Glatzel (6), Tripp (2), Vogt, Schultz (11/1 Dreier).

AB Baskets: Zumbusch (7 Punkte/1 Dreier), Friederici (7/1 Dreier), Salijevic (7, 3 Assists), Wagner (6/1 Dreier), Drews (20), Benk (8), Holdorff (2), Nitzsche, Jakszt (14, 7 Rebounds), Wadehn (3), Bacik (6), Hampl (12).

 

BG Göttingen Youngsters – TuS Lichterfelde 49:85 (30:50)

Die Viertel im Überblick: 18:25, 12:25, 11:16, 8:19

BG Göttingen Youngsters: Exner (4 Punkte), Henze, Hadenfeldt (6, 3 Assists), Uphaus, Lüer (2), Rodeck (4), Herbst (4), Tapella, Seehof (2), Elawure (6), Schultz (14/1 Dreier, 6 Rebounds), Hackel (7), Leinhos.

TuS Lichterfelde Basketball: Baggette (25 Punkte/1 Dreier), Hübotter (12/1 Dreier, 2 Assists), Briesemeister (2), Fischer (19/1 Dreier), Wöhlk (5 Rebounds), Zemen Tekle (3/1 Dreier), Avianus, Brüders (8), Sabally (14/1 Dreier, 5 Rebounds), Bergendahl (2), von Saldern.

 

PM: BG Göttingen

05.02.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×