Es sollte eigentlich ein Doppelspieltag am morgigen Sonntag (16.10.2016) in der Sporthalle Gießen-Ost für die ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers werden. Doch daraus wird nichts. Aufgrund einer hohen Anzahl an erkrankten Spielern der Mannschaft aus Trier wurde der Auftakt des JBBL-Teams abgesagt. Über eine Spielverlegung wird entschieden. Die NBBL-Mannschaft, die um 14 Uhr die RheinStars Köln zu Gast haben wird, hat somit das einzige Spiel am Wochenende der mittelhessischen Auswahlmannschaften.

Dabei treten die Gießener nach einer suboptimalen Trainingswoche gegen die Kölner an. Aufgrund zahlreicher erkrankter und schulisch verhinderter Spieler konnten lediglich zwei Trainingseinheiten, jeweils in verminderter Teamstärke, absolviert werden. Keine guten Voraussetzungen für das Team von Marcus Krapp und Ivica Piljanovic vor einem wichtigen Spiel des zweiten Spieltages, in dem die Gegner jeweils um den ersten Saisonsieg kämpfen werden.

„Wir konnten in dieser Woche kaum an Verbesserungen arbeiten, trotzdem gilt es, zunächst mal besser in das Spiel zu starten und die Härte dieser Liga anzunehmen“, so Krapp. Beim Saisonauftakt waren es mehrere unnötige Ballverluste, die es dem Gießener Team schwierig machten, in einen Rhythmus zu finden. „Außerdem wird viel darauf ankommen, dass wir unsere Schützen besser finden, aus unseren Fastbreak-Situationen Profit schlagen und defensiv eine bessere Einstellung an den Tag legen.“

Während die Mittelhessen in Göttingen den Kürzeren zogen, verpatzte das Kölner Team den Saisonauftakt zuhause gegen das Team Bonn/Rhöndorf mit 65:82. Beste Männer im RheinStars-Dress waren dabei die Guards Christoph Molitor (19 Punkte), Julian Litera (16) und Mantonsi Mavinga (10).

Marcus Krapp: „Köln steht, wie wir, unter Zugzwang. Keine Mannschaft möchte gern mit zwei Niederlagen in die Saison starten. Daher gehe ich von einem knackigen Spiel aus“. Der Eintritt für die Partie in der Sporthalle Gießen-Ost ist frei. Einlass ist ab 13 Uhr.

 

PM: GIESSEN 46ers