Am Sonntag beginnt in der JBBL-Hauptrunde bereits die Rückserie. Nach den ersten fünf Spielen, geht es nun in den nächsten fünf final um die Platzierung vor den Playoffs. Den Auftakt macht für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers dabei das Heimspiel gegen das Team Südhessen.

Der Fokus von Trainer Marcus Krapp liegt auf dem Selbstvertrauen seiner Mannschaft. Zuletzt haperte es in diesem Bereich vor allem in der zweiten Spielhälfte. In Rhöndorf verhinderte ein Buzzerbeater von Lorenz Kohl noch das Comeback der Rheinländer. Gegen Düsseldorf und zuletzt in Heidelberg gaben sie die Spiele trotz einer Führung in der zweiten Halbzeit noch ab. Um dies vergessen zu machen, soll das Krapp-Team die Kontrolle über das Spieltempo behalten und besser die Physis des Gegners matchen.

Im Hinspiel Ende November war das in Weiterstadt nicht gelungen. Lange war es ein Spiel der Läufe, ehe die Südhessen mit ihrer Körperlichkeit die Mittelhessen dominierten. Allen voran ging Lucas Deetjen, der fünf seiner zehn Dreier für insgesamt 34 Punkte traf. Auch wenn er sich zuletzt vor allem aus der Distanz nicht treffsicher zeigte, erzielt der U15-Nationalspieler des letzten Sommers über die Saison 18.9 Punkte und 3.1 Assists pro Spiel. Schon seit der U12 duelliert sich der Guard aus Hofheim mit den Gießener JBBL-Spielern in den Oberligen. Unterstützung bekommt er dabei auf den großen Positionen von Tom Metzelthin. 14.9 Punkte und 10.6 Rebounds stehen für ihn in den Statistiken.

Nach dem Auftaktsieg gegen die 46ers setzte sich das Team Südhessen auch gegen Bonn/Rhöndorf durch, ehe es in die Düsseldorf die dritte Saisonniederlage gab. Gegen die Vorrundenkonkurrenten Heidelberg und Frankfurt gab es einen Heimsieg und eine klare 46:68-Niederlage. Damit ist der Dritte der Vorrunde auch in der Hauptrunde zur Halbzeit auf dem dritten Platz. Die gastgebenden ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers liegen mit zwei Siegen weniger auf dem fünften Platz.

JBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Team Südhessen (Sonntag, 26. Januar, 13.00 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

 

PM: Gießen 46ers