Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Frankfurt: Siebter Sieg im siebten Spiel

Die U19-Bundesliga-Mannschaft von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS surft weiter auf der Erfolgswelle: durch den 76:60 Heimerfolg gegen die RheinStars Köln bleibt das Team von Miran Cumurija auch im siebten Saisonspiel unbesiegt.

Das siebte Saisonspiel für den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer der Hauptrunde 2 in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga geht so los, wie man es von den Frankfurtern in dieser Saison kennt. Von Beginn an versucht das Team von Miran Cumurija, den Spielaufbau des Gegners durch eine aggressive Verteidigung zu stören. Was zuvor schon bei den anderen Teams geklappt hat, gelingt auch dieses Mal wieder: nur 8 Punkte können die RheinStars im ersten Viertel erzielen. Im zweiten Spielabschnitt steigern sich die Gäste etwas, doch Frankfurts Offensive gelingt einfach mehr: insbesondere Len Schoormann spielt eine starke erste Halbzeit und erzielt alleine 21 Punkte in den ersten zwanzig Minuten. Entsprechend geht es mit einer komfortablen Führung in die Kabine – 48:25.

In der zweiten Halbzeit sehen die gut 70 Zuschauer dann leichte Vorteile auf Seiten der Kölner Gäste. Sie schaffen es, den Frankfurtern Probleme in der Offensive zu bereiten und im Gegenzug selbst besser im Angriff zusammen zu spielen. So entscheiden sie das dritte und vierte Viertel knapp für sich, können den großen Rückstand aus der ersten Halbzeit aber nur leicht verringern, auch aufgrund einer schwachen 3er-Quote von nur 12,5%. Die Frankfurter, die in der zweiten Halbzeit vor einige Schwierigkeiten gestellt werden, halten kämpferisch stark dagegen und gewinnen auch deswegen am Ende verdient – 76:60. Weiter geht es für unsere U19 am kommenden Sonntag in Recklinghausen, dann ist die Mannschaft zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Metropol Baskets Ruhr zu Gast.

Stimme zum Spiel

Miran Cumurija (Headcoach NBBL-Team Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS): “Das war ein gutes Spiel von uns gegen stark kämpfende Kölner. Wir müssen noch lernen, besser am eigenen Brett die Bälle zu sichern.”

Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Frederik Fischbach (1 Punkt), Len Schoormann (26), Leon Püllen (9), Maximilian Begue (13), Alvin Onyia (7), Risto Vasiljevic, Goran Lojpur (7), Jordan Samare (8, 11 Rebounds), Isaac Obanor (2), Vincent Dietrich (3)

Nächstes NBBL-Heimspiel: Sa, 05.01.2019 um 13:00 Uhr gegen ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers in Basketball City Mainhattan

 

PM: FRAPORT SKYLINERS

03.12.2018|
Advertisements
×