Am vergangenen Wochenende stand für die U19-Bundesliga der Basketball Löwen das Auswärtsspiel bei den TenneT young heroes in Bayreuth an. Nach einem offensiv geprägten Spiel konnten sich die Thüringer mit 91:77 durchsetzen und dürfen sich über den sechsten Sieg im achten Spiel freuen. Damit stehen die Basketball Löwen in der Nachwuchsbundesliga auf dem zweiten Tabellenplatz der Ost-Gruppe.

Nachdem die oberfränkischen Hausherren den besseren Start erwischten und das erste Viertel mit 24:19 für sich entschieden, holten die jungen Löwen im zweiten Viertel auf und gingen mit einem kleinen Vorsprung in die Halbzeit (45:43). Dank einer verbesserten Verteidigungsarbeit und einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Thüringer das dritte Viertel mit fünf Punkten und führten vor dem Schlussabschnitt mit 66:59. Die Basketball Löwen wurden im Spielverlauf zunehmend sicherer und bauten den eigenen Vorsprung bis zum 91:77-Endstand aus.

Bei der Partie in Bayreuth kamen neun Jugendliche für die U19-Bundesliga der Basketball Löwen zum Einsatz. Mit Sven Belzer, Mika Strack und Friedrich Radefeld standen am Wochenende drei Nachwuchsspieler des USV Erfurts im NBBL-Kader der Basketball Löwen. Ihre drei Mitspieler Jefferson Hey, Tom Rösler und Dominykas Pleta sind aus dem Nachwuchsbereich des Gothaer Vereins BiG Gotha. Linus Reimschüssel und Tim Herzog gehören wiederum zu den Eigengewächsen des BC Erfurts. Mit Thamy Will spielt zudem ein gebürtiger Düsseldorfer in der Nachwuchsbundesliga für die Basketball Löwen, der inzwischen seine zweite Saison in Thüringen spielt und auch im Kader der Erfurter Profimannschaft steht.

In den nächsten Tagen sind die jungen Löwen gleich zweimal gefordert. Am Freitag steht die vorletzte Partie der Gruppenphase auf dem Programm. Das Spiel gegen die Dresden Titans findet um 19:30 Uhr in Gotha statt. Anschließend empfangen die Basketball Löwen am Sonntag um 12:30 Uhr die Nachwuchskräfte des Erstligisten MBC aus Sachsen-Anhalt in der Erfurter Riethsporthalle. Gewinnen die Thüringer eine der beiden Begegnungen, sichern sie sich den zweiten Tabellenplatz der Ost-Gruppe und dürfen sich über die Qualifikation für die nächste Runde freuen.

 

PM: Basketball Löwen