Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Düsseldorf: Zurück in der Erfolgsspur

Nach nunmehr drei Niederlagen in Serie hatte sich die JBBL von Headcoach Florian Flabb viel für das Derby gegen die Bayer Giants aus Leverkusen vorgenommen. Unter der Woche wurde sehr konzentriert gearbeitet, sodass Spieler und Trainer zuversichtlich in die Partie gingen.

Das Düsseldorfer Team startete ungewohnt ohne den in letzten Wochen überragenden Linus Helmholdt in das Spiel. Der unter der Woche erkrankte Big Man der Düsseldorfer durfte von der Bank aus einen Start seines Teams wie aus dem Lehrbuch mitverfolgen. Mit hoher Intensität in der Verteidigung und den daraus resultierden Körben, setzten sich die ART Giants schnell mit einer komfortablen 15 Punkte Führung ab. Zum Ende des ersten Viertels stand es 12:27 für Düsseldorf.

Allerdings verschwand die anfängliche Euphorie genauso schnell wie sie gekommen war. Unkonzentriertheiten in der Verteidigung und überhastete Abschlüsse ließen die Leverkusener wieder in Schlagdistanz kommen. Mit einer sieben Punkte Führung für unser Team verabschiedeten sich die Mannschaften in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem die ART Giants die Oberhand behielten und die Führung nochmals auf 10 Punkte Differenz ausbauten. Vor allem Kemal Colak hielt seine Farben in dieser Phase mehr als nur um Spiel und setzte offensiv sehenswerte Akzente.

Im letzten Viertel wurde es noch einmal hektisch. Mehrere Ballverluste, sowie Foulprobleme auf den Guard Positionen hemmten die Düsseldorder den Sack zuzumachen und Leverkusen schaffte es drei Minuten vor Schluss den Abstand nochmal auf vier Punkte zu verkürzen.

Im Vergleich zu den letzten Spielen behielten die Mannen von Trainer Florian diesmal allerdings die Kontrolle und sicherten sich somit den verdienten 62:68 Auswärtserfolg über die Bayer Giants aus Leverkusen.

„Ich freue mich sehr für mein Team, dass sie sich endlich einmal wieder mit einem Sieg selbst belohnen konnten. Nach der tollen Hinrunde der Hauptrunde haben die Niederlagen sehr an unserem Selbstbewusstsein gekratzt. Ich hoffe wir haben uns dieses nun wieder erarbeitet und können Wiedergutmachung für die aus meiner Sicht zu hoch ausgefallene Niederlage in Frankfurt leisten. Das Team und ich würden uns freuen, wenn möglichst viele Zuschauer den Weg am kommenden Sonntag ins Comenius Gymnasium finden, um ein tolles Spiel zu sehen.“ resümierte Trainer Florian Flabb nach dem Spiel.

 

PM: ART Giants Düsseldorf

12.02.2019|
Advertisements
×