Im dritten Saisonspiel empfingen unsere jungen Giganten den UBC Münster. Zwar hatten die Gäste bisher noch kein Spiel gewonnen, dennoch war allen Beteiligten klar, dass dieser Gegner ernst zu nehmen ist.

Die Düsseldorfer starteten furios mit einem 8:0-Lauf und zwangen die Münsteraner zu einer schnellen Auszeit. Diese hinterließ Wirkung und die Gäste fanden durch schnelles Transition Game zurück ins Spiel. In der ersten Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams absetzen, auch wenn die Düsseldorfer individuell besser besetzt schienen.

In der Halbzeitpause gab es einen klaren Plan für den zweiten Abschnitt: Es galt die Schnellangriffe des Gegners zu stoppen und selber immer wieder Nadelstiche durch schnelles Umschalten zu setzen. Der Plan ging auf und die Hausherren konnten sich Punkt für Punkt absetzen. Letztendlich gelang der dritte Sieg im dritten Spiel, in dieser engen und schweren Gruppe – ein sehr guter Start in die Saison (78:67).

JBBL-Coach Gabriel Strack: „Wir haben sicher nicht unser bestes Spiel gemacht, dazu fehlten uns zwei wichtige Spieler. Das soll aber nie eine Entschuldigung sein. Wir haben mit bestimmten Verteidigungsarten noch unsere Probleme. Da hilft keine individuelle Klasse, sondern nur konsequentes Teamplay. Dennoch bin ich stolz auf mein Team, sie haben in einer schweren Phase zusammengehalten und den Sieg eingefahren. Es warten drei weitere sehr schwere Spiele auf uns und auch diese möchten wir erfolgreich gestalten.“

 

PM: ART Giants Düsseldorf