Im zweiten NBBL-Relegationsspiel musste das Team Bonn/Rhöndorf die zweite Niederlage einstecken. Durch ein schwaches Schlussviertel unterlag das Team von Trainer Philipp Stachula dem TEAM URSPRING mit 76:81 (20:18, 23:26, 24:13, 9:24).

Spielbericht

Bereits am Samstag war das Team Bonn/Rhöndorf zum Auswärtsspiel beim TEAM URSPRING gereist, um gut in die Auswärtspartie beim Tabellenzweiten der NBBL-Relegationsrunde zu starten. Und diese Maßnahme machte sich zunächst bezahlt. Nach einem guten Auftaktviertel führten die Gäste knapp (18:20, 10. Minute). Im zweiten Viertel blieb die Partie weiter offen, die Hausherren konnten zur Halbzeitpause jedoch eine knappe Führung mit in die Kabine nehmen (44:43, 20.).

Nach dem Seitenwechsel folgte die beste Bonn/Rhöndorfer Phase des Spiels. Mit guter Verteidigung und konsequenten Abschlüssen erarbeitete sich das Team von Trainer Philipp Stachula einen zweistelligen Vorsprung nach drei gespielten Vierteln (57:67, 30.). Diese Konsequenz und Verteidigung fehlte dann aber leider im vierten Spielabschnitt, sodass der scheinbar komfortable Vorsprung zunächst zusammenschmolz und das Team Bonn/Rhöndorf durch ein 9:24-Schlussviertel den wichtigen Sieg verspielte und am Ende mit 76:81 verlor.

Stimme zum Spiel

(Philipp Stachula, Headcoach NBBL-Team Bonn/Rhöndorf):

„Über drei Viertel haben wir richtig gut gespielt, sind dann aber leider eingebrochen. Wir haben im letzten Viertel unsere Plays nicht mehr konsequent genug durchgezogen und unsere Chancen dadurch nicht genutzt. Es war ein Schritt in die richtige Richtung, aber wir müssen lernen, über einen längeren Zeitraum konstant zu spielen und auf vernünftigem Niveau zu verteidigen.“

TEAM URSPRING gegen Team Bonn/Rhöndorf – 81:76

Punkteverteilung: Lukosius (22 Punkte, 7 Rebounds, 4 Assists), Danes (13), Müller (9), Neuenhofer (8, 6 Rebounds), von Seckendorff (8), Schneider (6), Özmeral (6), Wiegard (4)

Scouting >>>

Der Blick nach vorn

Am kommenden Sonntag, den 01.03.2020, reist das NBBL-Team Bonn/Rhöndorf für ein „4-Punkte-Spiel“ zur s.Oliver Würzburg Akademie. Die Würzburger konnten ihre ersten beiden Relegationsspiele gewinnen und liegen nur noch einen Sieg hinter dem Team Bonn/Rhöndorf auf einem Abstiegsplatz. Daher wäre ein Auswärtssieg am Sonntag in Würzburg immens wichtig und würde der Bonn/Rhöndorfer Kooperationsmannschaft etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

 

PM: Telekom Baskets Bonn