Im ersten Spiel des neuen Jahres gelang dem NBBL-Team Bonn/Rhöndorf ein überraschender 70:64-Auswärtssieg bei den ART Giants Düsseldorf. Damit war die Mannschaft von Trainer Philipp Stachula das erste Team, welches in dieser NBBL-Saison gegen Düsseldorf gewinnen konnte. Mit viel Selbstvertrauen soll am kommenden Sonntag das letzte Spiel der Hauptrunde gegen Trier angegangen werden.

Bereits im Hinspiel hatte das Team Bonn/Rhöndorf die Favoriten am Rande einer Niederlage. Damals unterlag die Kooperationsmannschaft den Giants jedoch knapp mit 80:83. Immerhin: Knapper ging es bei den Düsseldorfern im bisherigen Saisonverlauf bis zum Spiel an diesem Wochenende noch nicht zu.

Nach einem nahezu ausgeglichenen ersten Viertel (16:14, 10. Minute), zeigte das Team Bonn/Rhöndorf bis zur Halbzeitpause eine der besten Phasen der gesamten Saison. Mit 25:12 gewannen die Gäste das zweite Viertel überraschend deutlich und lagen so zur Pause auch dank starker Verteidigung sogar zweistellig in Führung (28:39, 20.). Die 25 Punkte gelangen auch dank gutem Passspiel. Am Ende der Partie gewann die Kooperationsmannschaft mit 18 verteilten Assists auch das Duell der Korbvorlagen (Düsseldorf: 9).

Nach dem Seitenwechsel schien es jedoch so, als könnten die Favoriten das Spiel wieder an sich reißen und sich doch auf den Weg zum neunten Saisonsieg im neunten Spiel machen. Beim Team Bonn/Rhöndorf gelang offensiv nun deutlich weniger und auch in der Verteidigung konnte seltener ein erfolgreicher Korbabschluss der Düsseldorfer verhindert werden. Mit 23:12 gewannen die Hausherren den dritten Spielabschnitt klar, wodurch es mit einem Unentschieden in das Schlussviertel ging (51:51, 30.).

Schon viele knappe Spiele hat das Team Bonn/Rhöndorf in dieser Saison verloren, wodurch eine eventuell bessere Platzierung und sogar die Möglichkeit, an der Aufstiegsrunde teilzunehmen, leider verspielt wurde. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen wollte es das Team von Trainer Stachula gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aber besser machen. Die Verteidigung funktionierte wieder wie in der ersten Halbzeit und so kamen die Gastgeber nur auf 13 Punkte in den letzten zehn Minuten. Die Gäste legten selbst 19 Zähler auf und bezwangen somit nach großem Kampf mit 70:64 als erstes Team in dieser NBBL-Saison die ART Giants Düsseldorf.

Durch den Sieg festigt das Team Bonn/Rhöndorf den vierten Platz und könnte sich mit etwas Schützenhilfe am letzten Spieltag sogar noch auf den dritten Rang vorschieben. Wichtig ist nun aber vor allem, diese konzentrierte Leistung auch im letzten Hauptrundenspiel gegen die Young Gladiators Trier (16.01.22 – 15 Uhr/Sporthalle Menzenberg) auf das Parkett zu bringen und sich für die 56:62-Hinspielniederlage zu revanchieren. Die Ergebnisse aus der Hauptrunde werden in die folgende Relegationsrunde mitgenommen.

 

Punkteverteilung: Brodisch (21 Punkte, 7 Rebounds), Müller (14, 8 Rebounds), Völzgen (10/1 Dreier), Fresen (6/2), Nellessen (6, 6 Rebounds), Meilands (6, 6 Rebounds, 8 Assists), Bersem (5/1, 6 Rebounds), Emen (2), Ahmerkamp (0), Götz (0)

 

Statistik >>>

Livestream-Wiederholung >>>

 

PM: Telekom Baskets Bonn