Zum Start der NBBL-Abstiegsrunde Süd empfängt das Team Bonn/Rhöndorf am Sonntag, den 30.01., um 13 Uhr die HAKRO Merlins Crailsheim. Fast zeitgleich trifft die JBBL-Kooperationsmannschaft auswärts im Derby auf die RheinStars Köln (Spielbeginn – 12:30 Uhr). Das NBBL-Heimspiel wird live auf sporttotal.tv übertragen.

NBBL: Livestream gegen Crailsheim

Das Team Bonn/Rhöndorf startet mit vier Siegen und zwei Niederlagen in die NBBL-Abstiegsrunde. Zwei Erfolge gegen Köln und je einer gegen Würzburg und Trier nimmt die Mannschaft von Trainer Philipp Stachula aus der Hauptrunde mit. Die HAKRO Merlins Crailsheim starten mit einer Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen in die Abstiegsrunde Süd, in der TS Jahn München, die Orange Academy aus Ulm und die Young Tigers Tübingen die weiteren Gegner des Team Bonn/Rhöndorf sind. Die ersten sechs Mannschaften der acht Teams umfassenden Gruppe sichern sich das NBBL-Startrecht für die Saison 2021/22. Das Team Bonn/Rhöndorf nimmt die Mission „Klassenerhalt“ mit drei Siegen Vorsprung auf die auf dem siebten Platz stehenden RheinStars Köln auf.

Die erste Chance auf einen Sieg bietet sich nun also gegen Crailsheim. Für die Merlins punkten fünf Spieler im Schnitt zweistellig. Flügelspieler Emanuel Schüler ist Topscorer seiner Mannschaft mit 21,2 Punkten pro Spiel. Ihm folgen die Guards Rouven Kerstan (13,8 Punkte pro Spiel), Aaron Hermann (12,8 PpS) und Timo Waldmann (10,2 PpS), sowie Center Matej Zejdl (12,7 PpS). Zejdl greift sich außerdem pro Partie 10,0 Rebounds ab, wodurch er durchschnittlich ein Double-Double auflegt. Gegen Waldmann und Schüler muss der Bonn/Rhöndorfer Spielaufbau zusätzlich fokussiert sein, denn beide Guards klauen mit flinken Händen im Schnitt drei Bälle pro Begegnung.

Für die Hausherren wird es aber hauptsächlich darauf ankommen, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen: „Wir wollen dort ansetzen, wo wir in der Hauptrunde aufgehört haben. Offensiv müssen wir die zuletzt gezeigte Richtung mit viel Ballbewegung beibehalten und an Selbstvertrauen gewinnen. Defensiv müssen wir über das gesamte Spiel diszipliniert und aggressiv spielen“, gibt Stachula aus Trainersicht einen Ausblick auf die nun startende Abstiegsrunde.

Der Hochball für das NBBL-Spiel im Baskets Ausbildungszentrum ist für Sonntag, den 30.01., um 13 Uhr angesetzt. Die Partie wird inklusive Kommentar live hier auf sporttotal.tv übertragen.

 

Zuschauer

Zuschauer sind im Baskets Ausbildungszentrum nur in begrenzter Anzahl erlaubt. Wie alle aktiven Personen müssen auch die Zuschauer die 2G+-Regel erfüllen. Wer die 2. Herren am Samstag beim Heimspiel unterstützen möchte, muss zusätzlich zum Impf- oder Genesenen-Status und Personalausweis einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Der Einlass in die Halle ist zusätzlich nur vor Spielbeginn und in der Halbzeitpause erlaubt. Eine Booster-Impfung gilt dabei als Ersatz für den Testnachweis.

 

JBBL: Derby in Köln

In der JBBL steht für das Team Bonn/Rhöndorf ein Derby mit Revanche-Gedanken auf dem Programm. In der Vorrunde kassierte die Mannschaft von Trainer Francesco Tubiana eine deutliche 54:74-Pleite bei den RheinStars Köln, welche dem Team Bonn/Rhöndorf fast noch die Teilnahme an der Hauptrunde kostete. In dieser Hauptrunde präsentierte sich die Kooperationsmannschaft aus Telekom Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn bisher aber sehr solide und steht mit vier Siegen und drei Niederlagen auf dem dritten Platz. Köln hat derweil erst ein Spiel gewonnen, das zuletzt gegen den USC Heidelberg jedoch deutlich mit 78:60. Im Heimspiel der Hauptrunde setzte sich das Team Bonn/Rhöndorf gegen die RheinStars knapp mit 73:69 durch, jetzt soll das Derby auch in Köln nach Möglichkeit erfolgreich bestritten werden.

Coach Tubiana ordnet die Begegnung ein: „Wir dürfen uns nicht von der aktuellen Platzierung verwirren lassen. Köln ist besonders zuhause ein sehr starkes Team, was wir in der Vorrunde deutlich erlebt haben. Wir müssen trotz unserer Verletzungen als Team bereit sein. Wir haben nun noch drei schwierige Spiele in der Hauptrunde, welche im Endeffekt über die Platzierung vor den Playoffs entscheiden werden. Wir wollen unbedingt den dritten Platz verteidigen, um uns das Heimrecht in der ersten Playoffrunde zu sichern.“

Der Hochball für das JBBL-Spiel im Trainingszentrum der RheinStars Köln ist für Sonntag, den 30.01., um 12:30 Uhr angesetzt.

 

PM: Telekom Baskets Bonn