Zwischen Januar und Mai 2019 stand Savo Milovic gut vier Monate an der Seite von Chris O’Shea als Baskets-Co-Trainer auf deutschem und internationalem Parkett. Jetzt übernimmt der Trainer-B- Lizenz-Inhaber wieder die Leitung des Team Bonn/Rhöndorf in der Jugend Basketball Bundesliga (U16), welches er bereits zu Beginn der vergangenen Saison trainiert hatte. 

Milovic blickt mit Vorfreude auf die kommenden Aufgaben: „Ich war stolz, dass mir Chris O’Shea in der schwierigen Situation direkt sein Vertrauen ausgesprochen hat und ich vom Amateurbereich die Freigabe bekommen habe. Das war nicht selbstverständlich und dafür bin ich sehr dankbar. Die Arbeit war herausfordernd, aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Bundesliga-Basketball aus der Perspektive des Trainers zu erleben. Ich konnte viel von Chris lernen, da er schon jahrelange Erfahrung als Co-Trainer hat. Diese Erfahrungen kann ich jetzt auch in die Arbeit mit dem Team Bonn/Rhöndorf einbringen. Ich freue mich darauf, dort als Headcoach für die Spielerentwicklung verantwortlich zu sein und neue Dinge ausprobieren zu können. Zudem werde ich weiter als Bindeglied zwischen Nachwuchsbereich und Profi-Team fungieren und in Absprache als Individualtrainer mit den Profis arbeiten.“ 

Olaf Stolz, Sportlicher Leiter des Telekom Baskets Bonn e.V., freut sich, dass Milovic wieder als Headcoach für die Kooperationsmannschaft aus Telekom Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn 92 verantwortlich ist: „Es war die logische Folge, dass Savo im Januar zum ersten Assistenztrainer der Telekom Baskets wurde. Schließlich hatte er zuvor bereits als Individualtrainer mit den Profis gearbeitet. Uns war aber wichtig, eine gewisse Kontinuität auf dem JBBL-Trainerposten zu erhalten. Deshalb freuen wir uns, dass Savo, der eine gute Bindung zu den Jugendlichen hat, diese Aufgabe jetzt wieder übernimmt. Sein persönlicher Weg vom Jugend- zum Bundesligaspieler und schließlich zum Nachwuchstrainer qualifiziert ihn dafür bestens. Es spricht für unser System, dass ein Trainer aus dem Nachwuchsbereich schnell als Assistenztrainer im Profibereich aushelfen konnte und nun wieder auf seine vorherige Position zurückkehrt.“ 

Der 33-jährige hauptamtliche Jugendtrainer stand bei insgesamt 21 Partien der easyCredit BBL, drei Champions League-Spielen, beiden Auftritten im FIBA EuropeCup sowie im Halbfinale des MagentaSport BBL Pokals als Assistenztrainer an der Seitenlinie der Baskets. Dabei überzeugte er nicht nur durch seine Fachkompetenz, sondern auch durch seine offene und lockere Art in Interviews. 

JBBL-Saison 2019/2020 

Die bevorstehende JBBL-Saison startet am 13. Oktober, das Team Bonn/Rhöndorf tritt dabei in der Vorrundengruppe 5 mit folgenden Teams an: 

Team Bonn/Rhöndorf ART Giants Düsseldorf ASC Theresianum Mainz RheinStars Köln 

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers TSV Bayer 04 Leverkusen
Young Gladiators Trier 

In der vergangenen Saison 2018/2019 erreichte das Team Bonn/Rhöndorf die erste Playoff-Runde und schied dort gegen das TEAM URSPRING aus. 

 

PM: Telekom Baskets Bonn