Am kommenden Sonntag (16.01.2022) findet im DragonDome am Menzenberg ein Heimspiel-Doubleheader statt. Das JBBL-Team Bonn/Rhöndorf empfängt das Nachwuchsteam Brose Bamberg/Regnitztal Baskets, in der NBBL geht es ebenfalls zuhause gegen die Young Gladiators Trier. Dabei stehen die beiden Mannschaften vor unterschiedlich hohen Hürden, um im Jahr 2022 ungeschlagen zu bleiben.

JBBL: Rückspiel gegen Bamberg/Regnitztal

Zum Auftakt der JBBL-Hauptrunde musste das Team Bonn/Rhöndorf zum favorisierten Team Brose Bamberg/Regnitztal Baskets. Bei der letztlich deutlichen 98:115-Niederlage verkaufte sich das Team von Trainer Francesco Tubiana jedoch teuer. Von den ersten fünf Spielen in der Hauptrunde gewann das Nachwuchsteam von Brose Bamberg vier, nur gegen den Tabellenführer aus Frankfurt setzte es eine knappe Niederlage. Favorit in der Begegnung mit dem Team Bonn/Rhöndorf sind also erneut die Franken. Jedoch spielten auch die Rheinländer eine gute Hinrunde, gewannen zum Jahresauftakt mit 78:74 gegen die Bayer Giants Leverkusen und befinden sich mit nur einem Sieg weniger als Bamberg/Regnitztal aktuell auf dem dritten Platz der Gruppe 3 in der JBBL. Ob dies allerdings Indiz genug dafür ist, den Tabellenzweiten auch an den Rand einer Niederlage zu bringen, bleibt abzuwarten. Besonders die körperliche Unterlegenheit könnte dem Team Bonn/Rhöndorf einen Strich durch die Rechnung machen.

Spielbeginn für die JBBL-Partie ist am Sonntag um 12:00 Uhr. Die Zugangsregeln für Zuschauer gibt es weiter unten.

NBBL: Revanche gegen Trier zum Abschluss der Hauptrunde?

In der NBBL endet bereits am Sonntag die Hauptrunde. Das Team Bonn/Rhöndorf hat zwar leider den Sprung in die Aufstiegsrunde bereits verpasst, zeigte aber beim 70:64-Auswärtssieg beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Düsseldorf vergangene Woche, wie viel Potenzial in der Mannschaft steckt. Dieses Potenzial konnte zu Saisonbeginn leider noch nicht abgerufen werden, weswegen unter anderem am ersten Spieltag eine ärgerliche 56:62-Niederlage bei den Young Gladiators Trier kassiert wurde. Nun brennt die Mannschaft von Trainer Philipp Stachula auf die Revanche. Der Ausgang des Spiels hat auch noch maßgeblichen Einfluss auf die weitere Saison in der Relegationsrunde, denn alle Spielergebnisse gegen die Mannschaften, die am Ende auf den Plätzen drei bis sechs in einer Gruppe landen, werden in die nächste Runde mitgenommen. Während Trier neben dem Sieg über das Team Bonn/Rhöndorf nur noch einmal gewinnen konnte, ist die Kooperationsmannschaft der Telekom Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn seitdem viermal erfolgreich gewesen. Mit einem Erfolg über Trier könnte sich das Team von Trainer Philipp Stachula mindestens den vierten Platz und vier Siege zur Mitnahme in die nächste Runde sichern. Dadurch könnte bereits ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt erfolgen.

Spielbeginn für die NBBL-Partie ist am Sonntag um 15:00 Uhr.

 

Zuschauer

Im DragonDome am Menzenberg gelten aktuell folgende Zugangsbeschränkungen:

  • maximal 75 Zuschauer
  • Zugang nur mit 2G+
  • Personen mit einer Booster-Impfung zählen ab Erhalt der Auffrischungsimpfung als getestet und müssen keinen separaten Test mitbringen
  • Schüler gelten bis zum 16. Geburtstag als 2G+ (Kontrolle per Ausweisdokument)
  • Schüler ab 16 Jahren gelten als getestet und müssen keinen separaten Test mitbringen

 

PM: Telekom Baskets Bonn