Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bonn/Rhöndorf: Gruppensieg gefeiert

Das JBBL-Team Bonn/Rhöndorf hat am letzten Spieltag der Vorrunde den TSV Bayer 04 Leverkusen verdient mit 84:56 (21:18; 17:8; 27:19; 19:11) geschlagen und zieht als Gruppensieger in die Hauptrunde der Jugend Basketball Bundesliga ein. Gleichzeitig hat sich die Mannschaft von Headcoach Savo Milovic mit ihrem erfolgreichen Saisonstart (5 Siege, 1 Niederlage) bereits vorzeitig für die JBBL-Spielzeit 2019/2020 qualifiziert.

Im ersten Viertel entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Mannschaften vornehmlich über ihre großgewachsenen Spieler unter dem Korb zum Abschluss zu kommen versuchten. Mit einer knappen Drei-Punkte-Führung für die Gäste aus der Bundesstadt ging es in die erste Viertelpause, bevor die Bonn-Rhöndorfer im zweiten Spielabschnitt die Intensität in der Defense noch einmal deutlich erhöhten. Ganze acht Punkte gestattete man den Gastgebern im 2. Viertel – der verdiente Lohn: eine 12-Punkte-Führung zur Halbzeit.

Im 3. Viertel drückten die Gäste dann vor allem offensiv aufs Gaspedal. Ein ums andere Mal nutzten die Bonn-Rhöndorfer die Lücken in der Leverkusener Defense und erarbeiteten sich durch konsequentes Rebounding unter dem gegnerischen Korb zahlreiche zweite Wurfchancen (14:2 Offensiv-Rebounds). Beim Stand von 65:45 fürs Team Bonn/Rhöndorf nach 30 Minuten war das Spiel praktisch entschieden, der Leverkusener Coach nutzte die letzten 10 Minuten, um all seinen Akteuren Spielzeit zu geben, während die Bonn-Rhöndorfer, bei denen einmal mehr alle Spieler scoren konnten, ihren Vorsprung noch weiter ausbauten.
In der am 25. November beginnenden Hauptrunde trifft das Team Bonn/Rhöndorf erneut auf Bayer Leverkusen und auf die ART Giants Düsseldorf sowie auf das Team Südhessen, Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS und die Regnitztal Baskets (Bamberg).

Stimmen zum Spiel

Savo Milovic (Trainer Team Bonn/Rhöndorf): „Das war ein starkes Spiel von uns, aber uns ist auch bewusst, dass Leverkusen nicht in Vollbesetzung angetreten ist. Die Jungs können zu Recht stolz darauf sein, als Gruppenerster in die Hauptrunde einzuziehen, und sie werden das Selbstvertrauen, das sie sich erarbeitet haben, ganz sicher mit in die kommenden Aufgaben nehmen.“

 

PM: Team Bonn/Rhöndorf

13.11.2018|
Advertisements
×