Am zweiten Wochenende der noch jungen Saison in den Nachwuchs- und Jugend Basketball Bundesligen stehen für das Team Bonn/Rhöndorf drei Spiele in zwei Tagen auf dem Programm. Während die NBBL-Mannschaft am Samstag zum ersten Auswärtsspiel nach Heidelberg reisen muss, empfängt das JBBL-Team am gleichen Tag die Young Gladiators Trier zum Heimspielauftakt in der Sporthalle am Menzenberg. Bereits einen Tag später tritt das Team von Trainer Savo Milovic bei ASC THERSIANUM Mainz zum zweiten Auswärtsspiel der Saison an.

Nachdem die Kooperationsmannschaft in der NBBL am ersten Wochenende einen deutlichen Sieg im Heimspiel gegen die Young Gladiators Trier feiern konnte, reist das Team Bonn/Rhöndorf am zweiten Spieltag dieses Wochenende zum USC Heidelberg. Der Hochball ist am Samstag (19.10.2019) für 13 Uhr angesetzt. Heidelberg gewann das erste Spiel ebenfalls: Auswärts bei den RheinStars Köln kam das Team aus Baden-Württemberg zum 93:82-Erfolg, wobei das Spiel nach den ersten 20 Minuten beim Stand von 54:34 für Heidelberg bereits entschieden war. Die auffälligsten Spieler des USC waren dabei Center Bertram Lind und Aufbauspieler Niclas Geier. Lind erzielte 34 Punkte bei einer perfekten Quote aus dem Feld (14/14), holte dazu acht Rebounds und klaute vier gegnerische Bälle. Geier erzielte ein starkes Double-Double aus 14 Punkten und zehn Assists und zeigte sich darüber hinaus mit sechs Steals auch als gefährlicher Balldieb.

Beide kommenden Gegner der JBBL-Mannschaft haben ihre Auftaktspiele verloren. Am Samstag (Hochball 16 Uhr) empfängt das Team Bonn/Rhöndorf die Young Gladiators Trier in der Sporthalle am Menzenberg. Die Moselstädter verloren ihr Heimspiel vergangene Woche deutlich gegen die RheinStars Köln mit 71:89. Besonders auf Flügelspieler Nils Piprek muss die Kooperationsmannschaft allerdings aufpassen: Beim Saisonauftakt erzielte Piprek 25 Punkte, klaute neun Bälle und sammelte sechs Rebounds ein.

Ein Tag nach dem Heimspiel am Rhöndorfer Menzenberg reist die JBBL-Truppe zu ASC THERESIANUM Mainz (Hochball Sonntag 11 Uhr), die ihr erstes Saisonspiel 62:77 gegen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers verloren. Dabei kratzte für Mainz der US-amerikanische Flügelspieler Kaleb McKenzie mit 17 Punkten, zwölf Rebounds und sieben Steals sogar am Triple-Double.

 

PM: Team Bonn/Rhöndorf
Foto: Jörn Wolter