Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bayern: Im Viertelfinale nun gegen Ludwigsburg

Die U19 der Bayern steht im Playoff-Viertelfinale der Nachwuchs-Bundesliga (NBBL) um die deutsche Meisterschaft: Eine Woche nach der Auswärtsniederlage in Jena zum 1:1-Ausgleich in der Best-of-three-Serie konnte sich hat sich das Team von Trainer Andreas Wagner im entscheidenden dritten Spiel daheim mit einem 88:70 (40:37) für die nächste Runde qualifizieren. Dort geht es nun im Kampf um die Teilnahme am NBBL-Top4 gegen den Nachwuchs aus Ludwigsburg. Das erste Spiel findet am Sonntag, 28. April, ab 15.30 Uhr in der Halle auf dem FCB Campus statt.

Hier hatten der FCBB gegen Jena, wie schon in Spiel 2, über drei Viertel schwer mit dem Gast aus Jena zu kämpfen. Von Beginn an wirkten die Münchner unkonzentriert und nicht aggressiv genug gegen hoch motivierte Thüringer. Erst die letzte Minute des ersten Abschnittes brachte den Bayern durch zwei Dreier einen leichten Vorsprung (21:17/10.) ein. Die unermüdlich kämpfenden Gäste hielten auch im zweiten Abschnitt mit und erzwangen mit ihrer Press-Verteidigung wiederholt Ballverluste (18 Turnovers). Ein Dreier durch Jenas Topscorer Vuk Radojicic (35 Punkte) sorgte für den 40:37-Halbzeitstand (20.) aus Sicht des FCBB.

Auch nach er Pause kamen die Bayern nicht besser ins Spiel, insgesamt 74 Freiwürfe verhinderten Spielfluss. Erneut war es erst ein Dreier in der letzten Minute, der ihnen zur 61:58-Führung vor dem letzten Viertel verhalf (30.). Dieses gestalteten die Münchner nun aber dominant: Die Mannschaft um Topscorer Matej Rudan (22 Punkte) legte einen 16:0-Lauf hin und baute sich den entscheidenden Vorsprung auf.

Trainer Andreas Wagner: „Ich denke, dass wir uns gegenüber dem zweiten Spiel auf jeden Fall gesteigert haben. Jena hat in der ersten Halbzeit die beste Leistung der Serie gebracht und sich als wirklich starker Gegner präsentiert. Wir haben das Rebounding kontrolliert, in der zweiten Halbzeit konnten wir die Intensität besonders in der Defensive erhöhen. Jetzt freuen wir uns auf die nächste Runde gegen Ludwigsburg.“

FCBB U19: Matej Rudan (22 Punkte), Bruno Vrcic (19), Jason George (11/10 Rebounds/7 Assists), Kilian Binapfl (11), Sasha Grant (7), Mohamed Sillah (7), Daniel Zdravevski (6), Matteo Brazzi (5), Dion Holzmann, Mohamed Barako und Clint Schönheiter.

 

PM: FC Bayern München

16.04.2019|
Advertisements
×