Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bamberg: Viva Colonia in Oberfranken?

Als Tabellenführer der Relegationsrunde Drei kommt es für die Brose Bamberg Youngsters am kommenden Sonntag zur nächsten Herausforderung: Um 12:30 Uhr empfangen die Regnitztal Baskets unter der Leitung von Head Coach Kevin Kositz die RheinStars Köln.

Die U16 aus der Domstadt gehört zum gleichnamigen ProA-Ligisten und nimmt aktuell den zweiten Tabellenplatz hinter Bamberg ein. Zu erwarten war dies nach der Vorrunde nicht unbedingt, denn diese schlossen sie mit nur zwei Siegen und vier Niederlagen ab. Nun sind die RheinStars der dichteste Verfolger der Youngsters und spielten sich dank sechs Siegen aus sieben Spielen an die Tabellenspitze.

Die Mannschaft von Cheftrainer Nils Müller und seinem Assistenten Axel Babst kann sich dabei besonders auf drei Spieler verlassen: Center Jordan Samare, Shooting Guard Jonas Schlameuß und Point Guard Rayen Ben Achor führen mit durschnittlich 21.5, 16.9 und 10.9 Punkten die Scorerliste an. Vor allem Jordan Samare, der sich dank 11.4 Rebounds pro Partie über ein Double-Double freuen kann, dominiert das Spiel der Kölner. Achor hingegen glänzt mit 4.4 Assists als bester Vorlagengeber seiner Mannschaft.

Die Vorzeichen für das kommende Duell in der Relegation stehen gut für die Brose Bamberg Youngsters, die den Positivtrend aus den letzten Spielen auch gegen Köln aufrechterhalten möchten. Mit Teamplay, Basketballherz und Ehrgeiz soll sich so vor heimischer Kulisse der achte Sieg im achten Spiel einstellen. Über Unterstützung aus Freak City freut sich das gesamte Team, der Eintritt ist wie immer frei.

 

PM: Brose Bamberg

08.12.2017|
Advertisements
×
Advertisements
×