Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bamberg: Siegesserie der Güßbacher hält

Mit einem am Ende deutlichen 96:62-Auswärtserfolg bei den TenneT young heroes hat der TSV Tröster Breitengüßbach seine weiße Weste in der NBBL behauptet und steht mit acht Siegen aus acht Spielen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. 

Bamberg startete gut in das Frankenderby und führte nach den ersten zehn Minuten mit 25:20. Bayreuth, seinerseits hochmotiviert, den Tabellenführer zu ärgern, fand besser in die Partie, weshalb sich beide Mannschaften im zweiten Spielabschnitt auf Augenhöhe begegneten. Mit der richtigen Einstellung und angeführt von den erneut stark aufspielenden Youngsters Henri Drell, Moritz Plescher und Daniel Köppel, konnte Bamberg sich dank offensiv clever ausgespielten Chancen eine 45:38-Führung zur Halbzeit erspielen. 

Nach dem Seitenwechsel war es nun die Bayreuther Mannschaft, die besser aus der Halbzeit kam. Die TenneT young heroes glich zunächst zum 50:50 ausgleichen, doch die Youngsters ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und nahmen den Kampf gegen die TenneT young heroes auf. Es war schließlich Brandon Tischler, der mit zwei Energie-Plays den richtigen Impuls gab und den entscheidenden Bamberger Run beim Punktestand zum zwischenzeitlichen 59:52 einleitete. Ab diesem Moment drehten die Brose Bamberg Youngsters erst richtig auf und gingen mit einer 55:46-Führung ins letzte Viertel. Besonders in dieser Phase präsentierten sie sich stark und gewannen das Viertel mit 6:23. Drell, Plescher, Köppel, Bulic und Baggette besiegelten den verdienten 96:62-Sieg mit ihrer zweistelligen Punkteausbeute. Mario Dugandzic: „Kompliment an Bayreuth, die den Kampf gegen uns zu jedem Zeitpunkt aufgenommen haben. Wir haben es kurz vor Ende der ersten Halbzeit leider verpasst, uns deutlicher abzusetzen. Wir starteten dann leider nicht gut in die zweite Hälfte. Umso mehr freue ich mich über die Reaktion unserer Mannschaft, die dann doch die Partie sehr gewissenhaft zu Ende gespielt hat.“

Mit acht Siegen aus acht Spielen stehen die Brose Bamberg Youngsters weiterhin auf Platz eins in der Hauptrunde drei und gehen damit als souveräner Tabellenführer in die Weihnachtspause. Weiter geht der Ligaalltag dann Anfang Januar, wenn Breitengüßbach zur s.oliver Würzburg Akademie reist.  

Für die Brose Bamberg Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielten: Drell (21 Punkte, 6 Assists, 4 Steals), Plescher (19, 10 Rebounds), Köppel (19, 8 Rebounds). Bulic (12), Baggette (10, 7 Assists, 6 Steals), Tischler, N. (7), Tischler, B. (3), Guck (3), Brevet, Smith, Uysal 

 

PM: Brose Bamberg

13.12.2018|
Advertisements
×