Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bamberg: Auf Punktejagd am Rheinufer

Auf die Jugend Basketball Bundesliga-Mannschaft von Brose Bamberg wartet am kommenden Sonntag das letzte Auswärtsspiel der Relegationsrunde Drei: Ab 12:30 Uhr geht es gegen die U16 der RheinStars Köln.

Dank zwölf Siegen aus zwölf Partien stehen die Regnitztal Baskets weiterhin an der Tabellenspitze ihrer Spielgruppe. Direkter Verfolger auf dem zweiten Platz die RheinStars aus Köln, die ingesamt bereits acht Erfolge feiern konnten. Demnach beträgt der rechnerische Vorsprung der Bamberger also bereits acht Punkte – ist die Partie daher eventuell schon vorentschieden?

Eine Antwort auf die Frage soll ein Blick auf den Teamvergleich geben. Doch die Statistiken beider Teams sind nahezu identisch und lassen daher auf eine spannende Partie schließen. Sowohl die Youngsters als auch die RheinStars verbuchen im Schnitt rund 82.3 Punkte und sichern sich ähnliche viele Assists wie Steals. Lediglich bei den Rebounds ist Köln mit 46.3 pro Partie überlegen. Während sich allerdings bei den Kölner Jungs vieles um zwei Hauptakteure zu drehen scheint, nämlich um Center Samare Jordan und Shooting Guard Jonas Schlameuß, ist die Punkteausbeute auf mehrere Schultern verteilt. Neben Keßler und Guck steuern vor allem Adrian Worthy und Tim Eichelsdörfer viele Zähler bei, auch Nico Böhm und Finn Radina zeigten in den vergangenen Partien ihre Scorerqualitäten.

So soll erneut die mannschaftliche Geschlossenheit der Erfolgsgarant für den Brose-Sieg werden, mit dem eine Playoff-Platzierung gefestigt wird. Head Coach Kevin Kositz: „Wir haben die Woche gut genutzt und uns auf Köln entsprechend vorbereitet. Unsere Mannschaft ist motiviert und möchte erneut ihr Basketballherz beweisen.“

 

PM: Brose Bamberg Youngsters

08.02.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×