Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

ALBA: ALBA kämpft um U19- und U16-Meisterschaft

ALBAs Jugendleistungsprogramm kämpft am Wochenende (27./28. Mai) in Frankfurt beim TOP4-Turnier der Jugend-Bundesligen NBBL (U19) und JBBL (U16) in beiden Altersklassen um die deutsche Meisterschaft. In der U19-Bundesliga NBBL hat sich ALBA BERLIN als einziges Programm in Deutschland bereits zum vierten Mal in Folge für das Finalturnier qualifiziert. Im Vorfeld des TOP4 wurden am Mittwoch Abend ALBAs NBBL-Coach Konstantin Lwowsky als „Trainer des Jahres“ und ALBA-NBBL-Guard Jonas Mattisseck als „Rookie des Jahres“ ausgezeichnet. Alle Spiele des Turniers werden live in einem freien Webstream von Sportdeutschland.TV übertragen.

Raúl Rodriguez, sportlicher Leiter der ALBA Jugend: „Wir fahren voller Hoffnung nach Frankfurt und sind sehr stolz, es sowohl in der NBBL als auch in der JBBL ins TOP4-Turnier geschafft zu haben. Wir freuen uns darauf, uns in Frankfurt mit den besten Mannschaften Deutschlands messen zu können und wollen unser Können unter Beweis stellen. In der NBBL präsentieren wir uns mit einem sehr talentierten Team, das über einige Nationalspieler und auch schon reichlich Erfahrung verfügt. Die Awards für den ‚Trainer des Jahres‘ und ‚Rookie des Jahres‘ zeigen, dass dort gute Arbeit geleistet wird und dass wir mit unserem Programm auf dem richtigen Weg sind. Auch in der JBBL reisen wir mit einer schlagkräftigen Mannschaft an, die zeigen will, wie hart sie dieses Jahr an sich gearbeitet hat.“

NBBL-Cheftrainer Konstantin Lwowsky: „Das vierte Mal in Folge das TOP4 in der NBBL erreicht zu haben, ist ein Zeichen für unser sehr leistungsstarkes Programm und eine Auszeichnung für alle beteiligten Spieler, Trainer und Mitarbeiter der letzten Jahre. Wir haben uns bewusst entschieden, dieses Jahr nicht mit Vorsicht zu agieren, sondern schon früh das Ziel zu benennen, deutscher Meister werden zu wollen. Dieses Ziel zu erreichen, ist aber nur möglich, wenn man den notwendigen Respekt vor den Gegnern und den mit ihnen verbundenen Aufgaben hat. Und das Teilnehmerfeld ist stark und die Herausforderung groß.“

JBBL-Cheftrainer Vladimir Bogojevic: „Wir betrachten das TOP4 als eine Belohnung für ein gutes Jahr. Wir haben uns der Entwicklung unserer Spieler verschrieben und bis dato haben alle einen guten Job gemacht. Zu diesem Entwicklungsprozess gehört aber auch ein guter Auftritt auf großer Bühne, die ein Finalturnier um die deutsche Meisterschaft in jedem Falle ist. Wir gehen gut vorbereitet und voller Vorfreude in – hoffentlich – beide Tage dieses Turniers.“

 

Spielplan TOP4 
JBBL-Halbfinale, Sa., 12:30 Uhr: Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners vs. Young Tigers Tübingen

JBBL-Halbfinale, Sa., 15:00 Uhr: Young Rasta Dragons vs. ALBA BERLIN

NBBL-Halbfinale, Sa., 17:30 Uhr: Young Rasta Dragons vs. FC Bayern München

NBBL-Halbfinale, Sa., 20:00 Uhr: Internationale Basketball Akademie vs. ALBA BERLIN

JBBL-Finale, So., 11:00 Uhr (kein Spiel um Platz 3)

NBBL-Finale, So., 14:00 Uhr (kein Spiel um Platz 3)

Wenn am Wochenende in der Frankfurter Fraport Arena die deutschen Meistertitel in der U19-Bundesliga und U16-Bundesliga vergeben werden, ist ALBAs Jugendleistungsprogramm nach 2010 bereits das zweite Mal in beiden Altersklassen vertreten. Während es für ALBAs JBBL-Mannschaft nach 2010 die zweite Teilnahme am TOP4 ist, hat sich die NBBL-Mannschaft von ALBA BERLIN bereits zum insgesamt siebten Mal für die Endrunde qualifiziert, dabei zwei deutsche Meisterschaften gewonnen und ist als einziges Nachwuchsprogramm jetzt zum vierten Mal in Folge beim Finalturnier dabei.

Als Gruppenerster der NBBL-Staffel Nordost hat sich die Mannschaft von Konstantin Lwowsky im dritten und entscheidenden Playoff-Viertelfinalspiel gegen den TSV Bayer Leverkusen für das TOP4-Turnier qualifiziert. Im Halbfinale treffen die Albatrosse im letzten Spiel des Samstages auf die Internationale Basketball Akademie München (IBAM), die nach Abschluss der Hauptrunde den ersten Platz der Gruppe Südost vor dem FC Bayern München belegte. Im zweiten NBBL-Halbfinale spielen die Young Rasta Dragons (Quakenbrück/Vechta) gegen den FC Bayern München um den Einzug ins Finale, das am Sonntag ausgetragen wird.

Als Gruppenerster nach der JBBL-Hauptrunde machte die Mannschaft von Vladimir Bogojevic und Dzenis Radetinac im Entscheidungsspiel des Playoff-Viertelfinals gegen das Giants Düsseldorf Junior Team den Einzug in das TOP4-Turnier perfekt und trifft in Frankfurt im Halbfinale auf die Young Rasta Dragons, die ihre Hauptrundengruppe vor den Düsseldorfern ebenfalls auf dem ersten Tabellenplatz abschlossen. Im anderen Halbfinale erwartet TOP4-Gastgeber Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners die Young Tigers Tübingen.

Im Vorfeld des TOP4-Turniers wurde Konstantin Lwowsky von den NBBL-Trainern erstmals zum „Trainer des Jahres“ gewählt. Als „Rookie des Jahres“ wurde mit Jonas Mattisseck ebenfalls ein Albatros ausgezeichnet.

Alle Spiele des Turniers werden live und kostenfrei von Sportdeutschland.TV auf www.sportdeutschland.tv übertragen.

 

PM: ALBA BERLIN

27.05.2017|
Advertisements
×
Advertisements
×