Würzburg: Zu Hause weiter ohne Sieg

Die U19 der s.Oliver Baskets gehen als Schlusslicht der NBBL-Division Südost ins neue Jahr: Auch gegen die MBC Junior Sixers gelang den Würzburger Akademikern am Sonntag nicht der erste Heimsieg der Saison. „Wir haben es im ersten Viertel verpasst, defensiv zu konzentriert und intensiv genug zu agieren und gleich 29 Punkte kassiert. Danach war es ein dreißigminütiger Kampf mit dem besseren Ende für den MBC“, fasste Trainer Sören Zimmermann das letzte Akademie-Spiel des Jahres zusammen.

Mehr als ein Drittel ihrer gesamten Punkte erzielten die Gäste in den ersten zehn Minuten, erst danach besannen sich die Akademiker auf ihre defensiven Qualitäten und gingen mit der nötigen Intensität zu Werke. Das zahlte sich aus: Bis zum Ende des dritten Viertels hatten sie sich ins Spiel zurück gekämpft und lagen mit 63:61 knapp vorne.

Dabei sollte es aber nicht lange bleiben: „Weißenfels hat sich gleich zu Beginn des vierten Viertels die Führung zurückgeholt und sie bis zum Schluss nicht mehr abgegeben“, so Zimmermann: „Wir sind für dreißig Minuten starken Kampf und unsere Aufholjagd am Ende nicht belohnt worden. Wenigstens den direkten Vergleich konnten wir uns noch sichern. Jetzt müssen wir die Pause nutzen, um die Batterien wieder aufzuladen. Wir haben noch vier schwere Heimspiele und ein Endspiel um die beste Ausgangsposition für die Playdowns in Bayreuth vor uns.“
s.Oliver Baskets Akademie – MBC Junior Sixers 75:79 (20:29, 19:18, 24:14, 12:18)

Für die s.Oliver Baskets Akademie spielten: Jakob Jeßberger 19 Punkte/1 Dreier, David Karrari 15, Enzo Engel 14/1 (4 Steals), Noah Kleinschroth 10/1 (5 Steals), Maximilian Arlt 4, Kai Herrmann 4, Alexander Lauts 2, Jamie Ludwig.

 

PM: s.Oliver Baskets Würzburg

21.12.2015|