Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Würzburg: Pflichtsieg gegen Nördlingen

Drei gute Viertel genügten gegen das Schlusslicht: Die U16 der s.Oliver Baskets Akademie hat nach einem 81:66-Heimsieg gegen den TSV Nördlingen am kommenden Sonntag die Chance, vor eigenem Publikum den Klassenerhalt klar zu machen: Zu Gast ist Verfolger TV Augsburg, Sprungball in der Sporthalle des Deutschhaus-Gymnasiums ist um 12 Uhr.

Nach einem konzentrierten Start in die Partie lagen die Gastgeber gegen den in der Relegation  noch sieglosen TSV Nördlingen bereits mit 19:10 vorne, als sich der Schlendrian ins Spiel einschlich: Nördlingen konnte den zweiten Spielabschnitt mit 26:15 für sich entscheiden und mit einer Zwei-Punkte-Führung in die Halbzeit gehen.

„Nach dem Seitenwechsel haben wir aber wieder zurück zu unserer guten Verteidigung und unserem schnellen Spiel gefunden und am Ende verdient gewonnen“, berichtet JBBL-Coach Richard Latzel. Vor allem Marius Wiegand, der mit 17 Punkten und 18 (!) Rebounds wieder einmal ein „Double-Double“ auflegte, Jakob Jeßberger und Alex Lauts „haben nach der Pause sehr gut gespielt und auch immer wieder Freiräume für ihre Mitspieler geschaffen, die sie auch nutzen konnten“, so Latzel.

Vor dem Showdown gegen den TV Augsburg am kommenden Sonntag ist die Ausgangslage klar: Gewinnen die Akademiker gegen die Schwaben, dann haben sie den vierten Platz in der Relegationsgruppe 4 und damit den Klassenerhalt sicher. Bei einer Niederlage wird es an den letzten beiden Spieltagen noch einmal richtig spannend.

Das Hinspiel in Augsburg haben die Würzburger mit 76:66 gewonnen. Die Aufgabe im Rückspiel wird trotzdem alles andere als leicht. Richard Latzel: „Augsburg hat nach einem schwachen Start in die Relegation unsere Gruppe mit drei Siegen in Folge noch einmal richtig aufgemischt. Wir wollen ihre Serie unbedingt stoppen. Mit Kilian Binapfl und Ebubekir Ates haben sie zwei sehr gute Spieler in ihren Reihen, die wir kontrollieren müssen. Wenn wir außerdem unsere größere Ausgeglichenheit im Angriff konsequent ausspielen können, haben wir eine gute Chance.

s.Oliver Baskets Akademie – TSV Nördlingen 81:66 (19:10, 15:26, 25:10, 22:20)

Für die s.Oliver Baskets Akademie spielten:
Jakob Jeßberger 20 Punkte (7 Steals), Marius Wiegand 17 (18 Rebounds), Alexander Lauts 16 (8 Rebounds), Nils Lotter 9/1, Malik Dur 7, Yannik Köpplinger 4, Jasper Westphal 4, Philipp Sutton 4, Max Kriegbaum.

(Quelle: s.Oliver Baskets Akademie)

14.04.2015|