Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Würzburg: Niederlage zum Saisonauftakt

Eine gute erste und eine weniger gute zweite Halbzeit hat die U16 der s.Oliver Baskets Akademie bei ihrem JBBL-Saisonstart gegen den TV Langen hingelegt. Dank 33 Punkten und 17 Rebounds von Leon Püllen setzten sich die Gäste aus Hessen im Deutschhaus-Gymnasium mit 85:72 (41:40) durch. Für die Würzburger U16 trafen mit Jonas Glas (15), Jasper Westphal (14) und Nikolaus Arlt (11) drei Spieler zweistellig.

„In der ersten Halbzeit war ich im Großen und Ganzen recht zufrieden damit, wie wir unseren Angriff aufgezogen haben. Nach der Pause dann nicht mehr“, sagte Trainer Wolfgang Ortmann. Vor allem dank einer an beiden Enden des Feldes guten Leistung vor allem im zweiten Viertel konnte sein Team das Spiel in den ersten zwanzig Minuten völlig offen gestalten – beim Spielstand vin 40:41 aus Sicht der Hausherren wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause lief es dann nicht mehr so richtig rund bei den Würzburgern – vor allem im Angriff leisteten sich sie sich zu viele Unkonzentriertheiten im Abschluss. „Da sind den Jungs zu viele individuelle Fehler passiert, die so nicht passieren dürfen, bei unserer unerfahrenen Mannschaft aber immer wieder vorkommen. Dadurch haben wir die Linie verloren. Für das erste Spiel bin ich aber insgesamt mit der Leistung zufrieden“, so Ortmann.

Am kommenden Sonntag wartet das schwere Auswärtsspiel bei Wolfgang Ortmanns Ex-Verein SG RheinHessen auf den JBBL-Coach und seine Mannschaft. Nach einem spielfreien Herbstferien-Wochenende geht es dann am 8. November weiter bei Eintracht Frankfurt, dem U16-Nachwuchs der FRAPORT SKYLINERS. Das nächste Heimspiel der Würzburger U16-Bundesligamannschaft findet am 15. November statt – Gegner im Deutschhaus-Gymnasium wird dann rent4office Nürnberg sein.

s.Oliver Baskets Akademie – TV 1862 Langen 72:85 (22:26, 18:15, 12:19, 20:25)

Für die s.Oliver Baskets Akademie spielten:
Jonas Glas 15 Punkte (8 Rebounds), Jasper Westphal 14 (7 Rebounds/5 Assists), Nikolaus Arlt 11/1 Dreier, Fabian Kunzmann 9/1, Vincent Barthold 8/2, Malcolm Streitberg 6, Michael Sauer 6, Julius Böhmer 3, Davor Markovic, Johannes Schüll, Robin Kottke, Jonas Michaeli.

 

PM: s.Oliver Baskets Würzburg

20.10.2015|