Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Würzburg: Chancenlos beim Champion

Eine erwartete Niederlage musste die s.Oliver Baskets Akademie am Dienstag beim amtierenden NBBL-Champion FC Bayern München einstecken: Die Münchner Gastgeber lagen bereits nach dem ersten Viertel mit 32:10 in Führung und brachten anschließend einen deutlichen 96:54-Sieg souverän nach Hause. Top-Scorer der Begegnung waren Noah Kleinschroth auf Würzburger und Karim Jallow auf Münchner Seite mit jeweils 19 Punkten.

„Wir waren chancenlos, weil die Jungs im ersten Viertel leider unkonzentriert und zu passiv waren. Wir waren nicht bereit, den Kampf anzunehmen, erst ab dem zweiten Viertel haben wir uns gewehrt. Die Münchner konnten dann aber durch die hohe Führung ihren Stiefel herunter spielen. Im letzten Viertel war bei uns dann die Luft raus“, fasste Trainer Sören Zimmermann das dritte Auswärtsspiel der noch jungen Saison zusammen. Allerdings musste er in München weiterhin auf vier verletzte Leistungsträger verzichten.

Auch an den kommenden vier Wochenenden wird die Würzburger U19 auf Reisen sein – sieben der ersten acht Partien finden in gegnerischen Hallen statt. An diesem Sonntag um 13 Uhr sind die „Akademiker“ bei den MBC Junior Sixers in Sandersdorf zu Gast. „Vielleicht gelingt uns dort ja eine Überraschung. Wenn wir vom Tabellenende weg wollen, sollten wir langsam in die Spur kommen und ein Spiel gewinnen. Das wird beim MBC deutlich leichter als in München“, so Zimmermann.

FC Bayern München – s.Oliver Baskets Akademie 96:54 (32:10, 21:17, 19:15, 24:12)

Für die s.Oliver Baskets Akademie spielten:

Noah Kleinschroth 19 Punkte/1 Dreier (9 Rebounds), Jakob Jeßberger 11/2, Jamie Ludwig 7, Maximilian Arlt 6 (6 Rebounds), Enzo Engel 4, Viktor Poli 3, Paul Stedele 2, David Karrari 2, Philipp Sutton.

 

PM: s.Oliver Baskets Würzburg

08.11.2015|