Vechta: Eichberger kommt für Canisius

Der Nachwuchs RASTA Vechtas darf sich auf einen neuen hauptamtlichen Jugendtrainer freuen. Jan-Philipp Eichberger, 30-Jähriger gebürtiger Kölner mit A-Lizenz, kommt für den Ende des Monats seine hauptamtliche Tätigkeit beendenden Michael Canisius zum Klub nach Vechta.

 Vor seinem Umzug ins Oldenburger Münsterland betreut Jan-Philipp Eichberger als Assistenztrainer die deutsche U16-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Podgorica (Montenegro). Im Kader der Juniorenauswahl stehen mit Luc van Slooten, Radii Caisin und Fynn Aumann auch drei Talente des SC RASTA Vechta. „Ich freue mich sehr auf die Arbeit in Vechta, weil es für mich Deutschlandweit einer der spannendsten Standorte ist. Ich glaube, dass sich die letzten Jahre enorm viel in die richtige Richtung entwickelt hat, was die Voraussetzungen, sowie das Talentlevel und die Talentbreite angeht, so Eichberger.

In der abgelaufenen Saison arbeitete Jan-Philipp Eichberger als Headcoach des NBBL-Teams von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS, führte den U19-Bundesligisten zu einer 11:3-Bilanz in der Hauptrunde und erreichte die zweite Playoff-Runde. Vor seiner Zeit in Frankfurt war der angehende Diplomtrainer der Trainerakademie Köln vier Jahre in Berlin bei der Kooperation des DBV Charlottenburg und TuS Lichterfelde, als hauptverantwortlicher Trainer der NBBL und der Regionalliga-Herren, aktiv. Dass nach seiner Zeit in Berlin und Frankfurt mit Vechta nun eine verhältnismäßig kleine Stadt auf seinem Karriereweg liegt, findet Eichberger positiv: „Da Teile meiner Familie schon länger unweit von Vechta leben, hat die Region für mich durchaus auch etwas Vertrautes. Aus leistungssportlicher Sicht sind kurze Wege ein erheblicher Vorteil zur Großstadt, was die mögliche Trainingsquantität und Trainingsqualität angeht. Beides, gerade für die ambitioniertesten Spieler, weiter zu steigern, muss eines der Hauptziele sein.“

Neben Jugendkoordinator Hanno Stein und Nachwuchstrainer Thomas König hat RASTA Vechta ab dem 1. September also erneut drei hauptamtliche Coaches für die Jugendarbeit zur Verfügung. Jan-Philipp Eichberger wird zur Saison 2017/2018 neben dem Fokus im Individualtrainingsbereich, RASTAs U18 in der Landesliga und die Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga trainieren. Michael Canisius, seit 2015 wieder für RASTA aktiv, wird auf eigenen Wunsch zurückkehren in die Vechtaer Wirtschaft. „Wir danken Michael für die geleistete Arbeit und freuen uns darüber, dass er dem Klub ehrenamtlich weiter zur Verfügung steht. Mit Jan-Philipp Eichberger haben wir als Nachfolger von Michael einen hochqualifizierten, höchst motivierten Trainer gefunden. Er bringt alles mit, um uns bei RASTA in Sachen Ausbildung und Förderung von Talenten weiter voranzubringen“, freut sich RASTAs Klubchef Stefan Niemeyer.

PM: RASTA Vechta

20.08.2017|