Urspring: Viertelfinale verpasst

Am vergangenen Sonntag musste sich die u16-Mannschaft des Team Urspring der Bayer 04 Leverkusen geschlagen geben. Die Kloster-Equipe verlor das entscheidende dritte Spiel der Achtelfinal-Serie mit 73:80 (25:33). Mit der Niederlage verpasste Urspring den Sprung in das Viertelfinale und schied aus der Endrunde der Deutschen Jbbl-Meisterschaft aus.
Von Beginn an sahen die 120 Leverkusener Zuschauer ein intensives und hart umkämpftes Play-off-Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenken sollten. Urspring trat, wie gewohnt, sehr ausgeglichen auf. Neben Topscorer Moritz Noeres (18 Punkte, 13 Rebounds) punkteten auch Lukas Mader (13) und Linus Kriegl (12) im zweistelligen Bereich. Leverkusen versuchte von Anfang an über seinen Innenspieler Maximilian Marcus (31 Punkte) in das Spiel zu kommen. Der Center wusste, wie schon in Spiel eins der Serie, seine physische Überlegenheit effektiv auszunutzen. Mit einem knappen 18:19-Rückstand der Urspringer ging es in den zweiten Durchgang.  Im zweiten Viertel verlor die Dörr-Truppe ihren Rhythmus in der Offensive. Lediglich acht Zähler erzielte Urspring vor der Pause. So hatte sich der Urspringer Rückstand bis zur Pause auf eine acht Punkte-Differenz vergrößert.
Im Dritten Viertel fand Urspring wieder zu seinem Spiel. Offensiv kamen die Klosterschüler zu erfolgreichen Abschlüssen. Allerdings musste das Team Urspring seiner hohen Intensität, sowie seiner harten Verteidigung bald Tribut zollen: Nils Leonhardt und Dominic Philippi mussten bereits in der Mitte des dritten Viertels ausgefoult auf der Bank platz nehmen. Auch Lukas Mader und Moritz Noeres waren früh mit vier Fouls belastet.

Trotz der vielen Foulprobleme kam die Offensive der Urspringer im Schlussviertel noch ein mal richtig ins Rollen. Insgesamt 30 Zähler erzielte die Mannschaft von Dominic Dörr im letzten Durchgang. Die Leverkusener Gastgeber überzeugten ebenfalls am offensiven Ende und konnten ihrerseits auch 30 Punkte im vierten Viertel verbuchen. So konnte das Team Urspring den im zweiten Spielabschnitt eingegangenen Rückstand nie egalisieren und musste sich mit 73:80 geschlagen geben.
PM: Team Urspring
20.04.2016|