Ulm: Nach dem Derby ist vor dem Derby

 

Fünfter Sieg im fünften Spiel: Das Ulmer NBBL-Team führt damit als einziges ungeschlagenes Team weiterhin die Tabelle der Gruppe Südwest an. Im Derby gegen Nachbar Urspring konnte die ratiopharm akademie am Mittwochabend alle vier Spielabschnitte zu ihren Gunsten entscheiden und zum Ende ein deutliches 90:60-Endergebnis auf die Anzeigetafel bringen. Power Forward Till Pape erwischte mit einem Double-Double (23 Punkte, 13 Rebounds) einen glänzenden Abend; insgesamt sah Coach Danny Jansson eine „gute Teamleistung“, die sich auch im deutlichen Rebounding-Verhältnis (49:29) niederschlägt. Wenngleich die Ulmer Führung nach dem 0:5-Start der Urspringer nie mehr richtig in Gefahr geriet, verpasste es die Ulmer Mannschaft, den Abstand zu den Gästen konsequent auszubauen – Unkonzentriertheiten schlichen sich ins Ulmer Spiel ein. „Unsere Turnovers und mentalen Aussetzer in der Defense haben Urspring im Spiel gehalten“, so Jansson. Nachdem sich Urspring mit einem 2:10-Lauf auch zum Ende des dritten Viertels noch einmal herangekämpft hatte, konnte Ulm die Gegenwehr zu Beginn des Schlussabschnitts endgültig brechen und den fünften Saisonsieg eintüten.

Es spielten: Till Pape (23 Punkte, 13 Rebounds), Marvin Omuvwie (14), David Krämer (13), Nico Möbus (10), Marcell Pongo (9), Dennis Heck (6), Bjarne von Schwartzenberg (4), Bernhard Benke (4), Lukas Rosenbohm (3), Julian Lerch (2), Marius Stoll (2), Tim Semle.

Nur drei Tage später  (Samstag, 16.30 Uhr) wartet in der Tübinger Bundesliga-Halle bereits das nächste Derby auf die U19 der ratiopharm akademie. Die Young Tigers (3 Siege, 1 Niederlage) ließen mit dem 54:68-Auswärtssieg in Ludwigsburg am vergangenen Wochenende kräftig aufhorchen – auch Jansson zeigt sich beeindruckt: „Tübingen kann jedes Team in der Liga herausfordern. Sie sind athletisch und können wahnsinnig heißlaufen, wie sie mit dem 3:27 im letzten Viertel in Ludwigsburg bewiesen haben.“

 

PM: ratiopharm ulm

04.12.2015|