Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

U20-Herren starten gegen Tschechien in den Sommer

Zum Auftakt in den Nationalmannschafts-Sommer haben die deutschen U20-Herren gegen die Mannschaft aus der Tschechischen Republik einen Erfolg einfahren können. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl gewann den ersten von zwei Tests in Kienbaum relativ deutlich. Bereits morgen steht das zweite Spiel an selber Stelle an.

Es war für Henrik Rödl ein erster und wichtiger Test in den EM-Sommer 2016. Nach fast zwei Wochen mit Trainingseinheiten eine Simulation des Ernstfalls. Der Gegner präsentierte sich physisch und setzte die deutsche Auswahl gerade in den ersten beiden Spielabschnitten unter Druck. Es fehlte noch in der Feinabstimmung, gerade in der Offensive. Dennoch zeigte das DBB-Team immer wieder gute Ansätze.

Sehr viel besser lief es bereits in der zweiten Hälfte des Spiels, als der Ball besser lief und die Absprachen sowie die Kommunikation besser funktionierten. Deutschland erarbeitete sich in dieser Phase ein Chancenplus und arbeitete auch unter den Brettern besser, was dem Bundestrainer merklich gefiel. Erwähnenswert war auch die nahezu fehlerfreie Leistung der Mannschaft an der Freiwurflinie.

Insgesamt zeigte sich Bundestrainer Henrik Rödl im Anschluss an das Spiel zufrieden: “Es war der erste von vielen Schritten auf dem Weg zur EM. Wir lernen uns langsam kennen und dazu hat auch dieses Spiel beigetragen. Es fehlt noch an der Kommunikation auf dem Platz, die aber bereits im Spiel besser und besser wurde. Zufrieden bin ich, wie die Mannschaft gegen den physisch starken Gegner den Kampf angenommen und dagegen gehalten hat. Auch die verbesserte Reboundarbeit in der zweiten Halbzeit hat mir gut gefallen. Das ist mir wichtiger als das Ergebnis. Es war ein guter Auftakt gegen einen guten Gegner. Solche Spiele helfen uns, einen Rhythmus zu finden. Alles in allem war es ein guter und erfolgreicher Auftakt”, so Rödl weiter.

Für Deutschland spielten:

  • Mahir Agva (WALTER Tigers Tübingen)
  • Leon Baeck (RheinStars Köln)
  • Georg Beyschlag (FC Bayern München)
  • Luis Figge (Paderborn Baskets 91 / finke baskets Paderborn)
  • Robert Glöckner (ALBA Berlin)
  • Jonas Grof (Iserlohn Kangaroos / Phoenix Hagen)
  • Karim Jallow (FC Bayern München)
  • Dejan Kovacevic (FC Bayern München)
  • Daniel Mixich (BV Chemnitz 99)
  • Kostja Mushidi (Strasbourg IG/FRA)
  • Till Pape (BB Ulm/Neu-Ulm/ratiopharm akademie)
  • Tim Schneider (ALBA Berlin)
  • Lukas Wank (Science Citry Jena)
  • Jan Niklas Wimberg (Foto links, EWE Baskets Oldenburg / Baskets Akademie Weser Ems)

PM: DBB

13.06.2016|