Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Tübingen: Tigers siegen in Würzburg

Das JBBL-Team der Young Tigers Tübingen gewinnt mit 88:67 gegen die s.Oliver Baskets akademie Würzburg. Ein schwaches drittes Viertel spornt zu weiterem Fleiß an.  Im vorletzten Testspiel hatte man den Bundesliganachwuchs aus Würzburg eingeladen. Auch die von Wolfgang Ortmann trainierten Franken waren bisher in der Vorbereitung ohne Niederlage geblieben und somit war man auf ein spannendes Spiel vorbereitet. Verletzungsbedingt musste man auf Kapitän Matti Sorgius verzichten. Zudem fehlten Aufbauspieler Tiziano Palmieri und Flügelspieler Timo Fischer.

Im ersten Viertel leisteten sich die jungen Tiger zahlreiche Fehler in der Verteidigung, die Würzburg ausnutzte und sich so insgesamt 15 Freiwürfe erarbeiten konnte. Durch eine starke Wurfquote blieb Tübingen dennoch nach zehn Minuten vorne (23:17). Im zweiten Viertel erhöhte das Team die Intensität und erlaubt Würzburg nur noch fünf Punkte. So gelangen auch zahlreiche schnelle Punkte und zur Halbzeit war die Mannschaft auf 47:22 davon gezogen. Nach der Pause kämpften sich die sehr physisch spielenden Gäste wieder heran. Defensiv zeigten sich im Tübinger Spiel ein ums andere Mal Lücken, sodass der Vorsprung schnell zusammenschmolz. Dennoch ließen sich die jungen Tiger Zeit, bevor sie sich wehrten und fünf Minuten vor Schluss mutig und entschlossen für die Entscheidung sorgten. Mit 88:67 gewann das Team so auch das siebte Testspiel.

Im Anschluss ging es für die Mannschaft zum Ausflug auf das Cannstattern Volksfest, wo das Team einen tollen Nachmittag verbringen konnte.
Headcoach David Rösch zu Spiel: „Wir haben heute unter schwierigen Bedingungen gegen ein starkes Team gewonnen und viel dazu gelernt.“
Am kommenden Wochenende stehen für das Team die letzten Testspiele an, bevor am 16. Oktober die neue Saison startet.

 

PM: WALTER Tigers Tübingen

26.09.2016|