Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Trier: TBB-Nachwuchs in der Qualifikation

Für den Trierer Basketball steht ein turbulenter Sommer an, ganz besonders auf organisatorischer Ebene wird kaum ein Stein auf dem anderen gelassen. Dabei darf nicht vergessen werden, dass auch sportlich einige wichtige Spiele vor der Tür stehen. Für die beiden Teams in den höchsten deutschen Nachwuchsspielklassen, der NBBL (U19-Bundesliga) und der JBBL (U16-Bundesliga), stehen die Qualifikationsturniere für die Saison 2015/2016 an.

Die TBB U19 darf dabei in der ersten Qualifikationsrunde mit Heimvorteil in der Arena Trier antreten. Die Spiele finden am Sonntag, den 21. Juni statt.
Der Modus für die Qualifikation ist etwas kompliziert: In vier Gruppen spielen insgesamt 12 Teams gegeneinander, die jeweils beiden Gruppenersten kommen in die zweite Runde. Hier gibt es dann zwei Vierergruppen, von denen sich wieder die ersten beiden Teams endlich für die neue NBBL-Saison qualifizieren.

Die sportliche Vorbereitungen auf die Qualifikation laufen bereits seit Wochen: die Teams, die mit den Kadern der neuen Saison antreten müssen, wurden bereits umgestellt. Im NBBL-Team trainieren also Spieler der Jahrgänge 1997 bis 1999, die TBB U16 setzt sich aus Talenten der Jahrgänge 2000 bis 2002 zusammen.

TBB U19-Trainer Josip Bosnjak ist optimistisch, dass sein Team die Qualifikation schafft: „Wir wollen zeigen, dass unser Abstieg eigentlich nicht nötig war. Die Situation bei der TBB Trier hat uns alle sehr verunsichert, ich glaube, unter normalen Umständen wäre das nicht passiert. Wir wollen das jetzt wieder gerade biegen. Wir haben uns in der Vorbereitung ganz auf uns konzentriert. Wenn wir unseren Basketball spielen, ist es egal was die anderen machen, dann haben wir gute Chancen zu gewinnen.“

Der Trierer Basketball e.V. hofft auf viele Zuschauer, die das Team um Sebastian Herrera und Rupert Hennen in eigener Halle unterstützen. Die erfolgreiche Qualifikation für die NBBL ist von großer Bedeutung für Zukunftskonzept rund um den Trierer Basketball.

Spielplan der NBBL-Qualifikation in Trier:

10:00 Uhr: TBB U19 – BBA Gießen Mittelhessen
13:00 Uhr: BBA Gießen Mittelhessen – USC Freiburg
16:00 Uhr: USC Freiburg – TBB U19

Für die TBB U16 geht es derweil nach Darmstadt, wo am Samstag und Sonntag in einer Fünfergruppe die Qualifikanten für die JBBL bestimmt werden. Die besten beiden Teams dürfen in der nächsten Saison an der U16-Bundesliga teilnehmen. Die Gegner sind Darmstadt, Dortmund und gleich zwei Teams aus Karlsruhe. TBB U16-Trainer Simon Frey: „Das werden zwei anstrengende Tage, aber die Jungs sind gut vorbereitet und heiß drauf, auch weil wir keine Wildcard bekommen können. Wir versuchen, uns auf uns zu konzentrieren, in der Defense wie in der Offense. Am Samstag werden wir sehen, wo die Reise hingeht, aber ich bin zuversichtlich. Die Jungs sind motiviert, auch wenn man ihnen den Druck anmerkt.“

PM: Trierer Ballsportbewegung UG

19.06.2015|