Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Rhein-Neckar: Relegationsstart gegen den Auftakt-Gegner

Der Vorrunden-Abschluss gegen Bayreuth ist gelungen, der bisher eher enttäuschende Saisonverlauf analysiert: Zeit für Neues. Dieser neue Zeitabschnitt beginnt für die U16-Jungs der Junior Baskets Rhein-Neckar am kommenden Sonntag in den eigenen vier Wänden. Gegner ist dann, wie bereits zum Saisonauftakt, der Nachwuchs von Brose Bamberg. Die Regnitztal Baskets thronen zum Start der Relegations-Runde an der Tabellenspitze der Relegationsgruppe drei. Ein gutes Zeichen, dass der Abstieg in Franken kein aktuelles Thema ist. Allerdings auch ein schlechtes Zeichen, da die Baskets um die Playoffs mitspielen wollten. Die Postseason-Qualifikation könnte zwar noch erreicht werden, dafür muss aber am Ende der Relegation einer der ersten beiden Plätze belegt werden. Ein herausforderndes Unterfangen.

Nach den anstehenden elf Spielen wollen auch die Junior Baskets einen dieser beiden Plätze belegen – um den Playdowns zu entgehen und automatisch den Klassenerhalt zu sichern. Da die Siege gegen die direkten Kontrahenten aus der Vorrunden-Gruppe mitgenommen werden, stehen die Kurpfälzer aktuell bei einer 2:1-Bilanz. Doch diese Bilanz haben gleich drei weitere Mannschaften (Köln, Düsseldorf und Leverkusen). Es liegt also auf der Hand, dass die direkten Duelle entscheidend für das Abschneiden werden dürften. Siege gegen den Gruppenfavoriten aus Regnitztal wären im Verfolgerrennen sicherlich viel wert. Vor allem da nach dem dominanten Hinspiel-Sieg der Franken kaum jemand am Sonntag einen Heimerfolg erwartet. Die Junior Baskets haben folglich wenig zu verlieren – und können befreit aufspielen.

Infos: Junior Baskets Rhein-Neckar vs. Regnitztal Baskets Sonntag 12.11.2017, Tip-Off 14:00 Uhr, ISSW alt, Im Neuenheimer Feld 700, 69120 Heidelberg

 

PM: MLP Academics Heidelberg

11.11.2017|