Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Review: Chemnitz schlägt Würzburg am „kleinen“ Spieltag

Kein offizieller Spieltag, nur einige verlegte Spiele fanden an diesem Wochenende in der Nachwuchs- und Jugend-Basketball-Bundesliga statt. Interessantes zu berichten gibt es dennoch, zum Beispiel vom ersten Spiel der AB Baskets und dem Spitzenspiel zwischen Ulm und Frankfurt.

Die AB Baskets sind mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Das neue Berliner Team, das aus einer Kooperation von DBV Charlottenburg, RSV Eintracht Stahnsdorf und TuS Lichterfelde entstanden ist, war am Freitagnachmittag zu Gast bei den Eisbären Bremerhaven. In einer ganz spannenden Partie konnten sich die Gäste am Ende den 68:70-Sieg sichern.

Im Südwesten hat die ratiopharm akademie Ulm für eine kleine Überraschung gesorgt: Gegen Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS wurde der zweite Sieg eingefahren, mit 80:54 endete die Partie. Mit einem so deutlichen Ergebnis hatten wohl die wenigsten gerechnet, zumal Frankfurt mit Niklas Kiel und Garai Zeeb angetreten war. Kiel wurde dann auch gleich mit 16 Punkten Topscorer der Hessen und schnappte sich zudem 10 Rebounds. Für Ulm legte David Krämer ebenfalls ein Double-Double auf, 23 Punkte und 10 Rebounds.

Am Sonntagnachmittag stand dann das Spiel der NBBL Südost auf dem Plan, die Würzburg Baskets Akademie empfing die NINERS Academy Chemnitz. Bereits das erste Viertel gab hier deutlich die Richtung vor: Die Gäste aus Chemnitz lagen nach zehn Minuten bereits mit 13:28 vorne. Auch wenn Würzburg das zweite und vierte Viertel für sich entscheiden konnte, ging die Partie mit 58:74 ungefährdet an die NINERS. Bester Mann bei Chemnitz: Jonas Richter mit 24 Punkten, 11 Rebounds und 3 Steals.

Nur ein Spiel in der JBBL fand an diesem Wochenende statt, und zwar das Aufeinandertreffen von TS Jahn und der Internationalen Basketballakademie in München. Jahn sicherte sich mit 92:60 den ersten Saisonsieg im zweiten Spiel. Ausschlaggebend war das dritte Viertel: Die Gastgeber kamen viel besser aus der Pause und entschieden den Abschnitt mit 24:4 für sich.

Am nächsten Wochenende gibt es dann wieder einen vollständigen #JBBLGameday und #NBBLGameday.

02.11.2015|