Regnitztal: Überzeugende Teamleistung

Mit einer überzeugenden Teamleistung hat die JBBL-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters am vergangenen Sonntag den Viertelfinaleinzug um die deutsche U16-Meisterschaft perfekt gemacht. Die Regnitztal Baskets von Headcoach Kevin Kositz besiegten das Team Urspring mit 76:56.

Nach dem deutlichen Auftaktsieg in die Playoffs vor einer Woche stand das Spiel gegen den Nachwuchs aus Baden-Württemberg unter guten Vorzeichen für die Bamberger Jugend. So startete das Team um Adrian Bergmann gewohnt routiniert in die Partie und konnte das erste Viertel mit 30:18 gewinnen. Dann folgte eine kurzzeitige Schwächephase, die die Urspringer gekonnt nutzten, sodass die Regnitztaler in diesem Viertel nur auf acht Punkte kamen. Einen kleinen Vorsprung konnten Bruhnke und Co. allerdings trotzdem für sich erarbeiteten, sodass es vor dem Seitenwechsel 38:33 für die Brose Bamberg Youngsters stand.
Nach der Halbzeit sollte sich dann aber zeigen, dass die Bamberger sich von der vorherigen Schwächephase definitiv nicht beeindrucken lassen wollten – ganz im Gegenteil. Die junge Mannschaft zeigte Basketballherz und kämpfte weiterhin geschlossen um jeden Punkt. Zwar blieb Urspring in Schlagdistanz, aber Regnitztal spielte weiterhin solide und konnte die Oberhand behalten. Dies sollte sich auch im letzten Spielabschnitt nicht ändern, zumal die Regnitztaler hier erneut tollen Offensivbasketball zeigten und am Ende nicht nur das Viertel (19:9), sondern auch das Spiel mit 76:56 gewannen.

Damit steht einmal mehr eine Bamberger Nachwuchsmannschaft im Viertelfinale um die deutsche U16-Krone, die Ende Mai in Frankfurt ausgespielt wird.
Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Bruhnke (30 Punkte / 3 „Dreier“), Höhmann (12/1), Bergmann (9), Simon (6/2), Nieslon (6), Brevet (6), Will (5/1), Nowak (2), Guck, Lang, Keßler, Dull

 

PM: Brose Bamberg Youngsters

10.04.2017|