Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Regnitztal: Langer Sonntag mit Happy-End

Nach der langen morgendlichen Anreise in die Mainzer Metropole brauchten die Youngsters des Brose Baskets Nachwuchskonzeptes etwas, um im ersten Viertel im Spiel gegen die SG RheinHessen in Tritt zu kommen. Folgerichtig konnten die Jungs der SG RheinHessen diesen Abschnitt mit 20:15 für sich entscheiden. Ab dem zweiten Abschnitt hatten die Jungs der Trainer Kevin Kositz und Simon Bertram dann ihren Rhythmus gefunden und konnten dieses Viertel mit 23:12 für sich verbuchen. Zur Halbzeit gingen beide Teams mit einer 38:32 Führung für Regnitztal.

Nach der Halbzeitpause spielten die Youngsters konstant und konzentriert ihr Spiel unter der Regie von Manu Feuerpfeil und Christoph Bauer weiter. Mit seinem Zug zum Korb konnte Nicholas Tischler immer wieder einige Lücken in die hessische Defensive reißen um dann erfolgreich zu punkten. Ebenfalls viel Energie kam in dieser Phase durch Adrian Bergmann der keinen Ball verloren gab. Zu Beginn des vierten Viertels führte Regnitztal erstmals zweistellig 59:48. Ein gutes Polster, jedoch noch nicht gesichert. Die Jungs spielten weiterhin als Team und konnten, trotz Mainzer Gegenwehr, dass Ergebnis weiter ausbauen. Henning Nieslon und Valentin Brevet bekamen in dieser Partie ihre ersten Einsatzzeiten und Minuten in der JBBL. Am Ende stand ein unspektakulärer und verdienter Sieg (80:63) an der Anzeigetafel. Ein langer Sonntag der Youngsters nahm am späten Nachmittag ein erfolgreiches Ende.

N. Tischler (19/1 Dreier),  Kolloch (13),  B. Tischler (10),  Seibold (8), Uysal (6),  Bauer (5),  Feuerpfeil (4),  Höhmann (2),  Bergmann (2),  Brevet,  Nieslon

 

PM: Regnitztal Baskets

16.11.2015|