Regnitztal: Kantersieg gegen den Nachbarn

Die Regnitztal Youngsters wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und schicken den unterfränkischen Nachbarn mit einer 119:54-„Klatsche“ nach Hause. Trainer Kevin Kositz und Mark Völkl beginnen mit Bruhnke, Feuerpfeil, Kolloch, Tischler B. und Uysal auf dem Parkett. Hochkonzentriert und mit viel Intensität gingen diese ans Werk, sie machten schnell klar wer an diesem Tag als Sieger das Feld verlassen wird. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 36:14 für die heimischen Baskets. Die Vorentscheidung war gefallen.

Würzburg war in allen Belangen unterlegen, beim Rebound mit 51:35 und bei der Trefferquote mit 62:30 Prozent. Zur Halbzeitpause gingen beide Teams mit einer 66:27 Führung für Regnitztal. Im dritten Viertel das gleiche Bild, die Baskets spielten als Mannschaft weiter, Assistverhältnis 26:6 und konnten somit immer wieder große Löcher in der Würzburger Defensive ausnutzen. Hiervon profitierten vor allem Lucas Kolloch und Mehmet Uysal, der mit 24 Punkten und 11 Rebounds noch ein Double-Double auflegte. Die Regnitztaler Trainer wechselten weiterhin alle Spieler gleichmäßig durch, so das alle Jungs genügend Einsatzzeit bekamen. Zum Ende des dritten Viertels hatten die Jungs um Kapitän Manu Feuerpfeil bereits den Hunderter -101:38- voll. Erst jetzt wurde etwas der Dampf rausgenommen, jedoch weiterhin mannschaftsdienlich gespielt. Jeder konnte sich in der Punkteliste eintragen, sechs Jungs sogar im zweistelligen Bereich. Regnitztal überzeugte, Würzburg war überfordert. Am Ende ein mehr als verdienter 119:54 Erfolg für Regnitztal.

Punkte: Uysal (24/1 Dreier), Kolloch (20/2), Tischler N. (15), Bauer (10), Feuerpfeil (10), Lurz (8), Seibold (6), Bergmann (6), Nowak (6), Tischler B. (4), Nieslon (1)

 

PM: Regnitztal Baskets

02.12.2015|