Regnitztal: Erster Erfolg der Vereinsgeschichte

Einen gelungenen Auftakt hatte die neuformierte JBBL der Regnitztaler am Sonntag in Nürnberg zu verzeichnen. Die Youngsters der Trainer Kevin Kositz und Mark Völkl begannen konzentriert und gingen auch schnell mit 6:0 in Führung. Dieser Vorsprung wurde zum Ende des ersten Viertels auf 23:9 ausgebaut. Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen (18:18). Zur Halbzeit konnte Regnitztal, mit einer 41:33 Führung gehen.

Danach war jedoch erst mal der Faden in der Offensive bei beiden Teams gerissen. Die Trefferquoten sanken abrupt nach unten, die Ballverluste häuften sich und die Nürnberger Meredith und Gahlert waren beim Rebound kaum in den Griff zu bekommen. Der NBC holte mächtig auf und konnte Mitte des vierten Abschnitts erstmals in Führung gehen. Nürnberg wehrte sich vehement gegen eine Niederlage. Das Match war jetzt für die Baskets Youngsters kurz davor zu kippen. Das Team zeigte jetzt Mut und Selbstvertrauen, um sich diese Partie nicht doch noch nehmen zu lassen. Manu Feuerpfeil, Christoph Bauer, Kay Bruhnke und die Tischler Zwillinge verwandelten zum Ende der Partie sicher und schraubten den Vorsprung nochmal auf neun Punkte. Am Ende stand ein verdienter Erfolg an der Anzeigetafel – nach dem Wechsel der JBBL-Mannschaft unter die Haube und unter der Regie der Regnitztal Baskets der erste Erfolg in der JBBL-Vereinsgeschichte.

Am Samstag, 25.10. um 15:00 Uhr, folgt dann in der Hauptsmoorhalle, Strullendorf der Vergleich mit den Fraport Skyliners aus Frankfurt.

Feuerpfeil (17/1 Dreier), Tischler N. (121), Bruhnke (9/1), Kolloch (8/2), Seibold (6), Lurz (4), Tischler B. (3/1), Bauer (2), Hörmann, Lorenz, Ulshöfer, Nieslon

 

PM: Regnitztal Baskets

19.10.2015|