Regnitztal Baskets mit deutlichem Auftaktsieg

Die Bamberger JBBL-Mannschaft ist mit einem klaren Heimsieg in die neue Saison gestartet. Gegen die Junior Baskets Rhein Neckar siegte die Mannschaft von Head Coach Kevin Kositz mit 84:45 (33:21).

Nach einem etwas holprigen Start in die Partie brauchten die Regnitztal Baskets einige Minuten, um ins Spiel zu finden. Zunächst konnte sich kein Team absetzen, bis die Brose Bamberg Youngsters einige unaufmerksame Minuten der Heidelberger Gäste ausnutzen und sich erstmals deutlich mit plus neun Punkten in Front spielten. Dieser Vorsprung legte das Fundament für eine solide erste Halbzeit, in der besonders Dennis Lang von sich zu überzeugen wusste. Mit einer 33:21-Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war es ebenfalls Regnitztal, die besser zurück kamen und ihre Führung sukzessive erweiterten. Mit gut herausgespielten Aktionen, die oft zu einfachen Punkten führten, schafften es die Kositz-Schützlinge sogar, ihre Führung auf bis zu 35 Punkte zu erhöhen. Besonders unter dem Korb nutzten die Youngsters ihre Chancen und ließen die Heidelberger zu keinem Zeitpunkt zurück in die Partie finden. Kevin Kositz rotierte viel, ein jeder Bamberger Spieler sah Spielzeit und trug zum am Ende deutlichen Auftaktsieg in der neuen Saison 2017/18 bei.

Kositz: „Das war ein guter Auftakt, allerdings lassen wir uns von dem hohen Ergebnis nicht blenden und werden weiterhin hart an unseren Schwächen arbeiten.“

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Lang (18 Punkte), Worthy (18), Keßler (10), Dull (10), Guck (9), Smith (6), Heinrich (5), Eichelsdörfer (3), Stephan (3), Radina (2), Wieland

10.10.2017|