Regnitztal: Showdown in Mainhattan

Am Sonntag, 13 Uhr geht es in der Wöhlerschule Frankfurt für die JBBL-Mannschaft der Regnitztal Baskets gegen die Fraport Skyliners. Nachdem man die Playoff-Runde am letzten Wochenende ausgleichen konnte, wird das entscheidende dritte Spiel in der hessischen Metropole ausgetragen. Um hier die Ernte wieder einbringen zu können, benötigen die Youngsters der Trainer Kevin Kositz und Mark Völkl Konzentration über vierzig Minuten, mannschaftliche Geschlossenheit und eine geringe Fehlerquote.

Frankfurt besitzt ein sehr ausgeglichenes und tief besetztes Team, das nicht ohne Grund das Viertelfinale erreicht hat. Leistungsträger der Frankfurter sind sicherlich, die fast immer im zweistelligen Punktbereich vertretenen, Litzbach, Gietz und Onyia. Vor allem an den Brettern kann Litzbach seine Stärken ausspielen und somit sein Team zum Erfolg führen. Die Regnitztal Youngsters haben im Laufe der Saison viel dazugelernt und könnten sich mit einem Erfolg im dritten Match dieser Runde selbst belohnen. Das bedeutet: Noch ein Sieg, und die TOP4-Teilnahme in Ulm wäre gesichert. Genauso denkt und handelt natürlich auch Frankfurt. Beide Teams haben die gleichen Voraussetzungen in einer Partei auf Augenhöhe. Weiterhin fokussiert bleiben und die seit der Hauptrunde gezeigten Leistungen abrufen – sicherlich ein Schlüssel zum Erfolg für die Regnitztal Youngsters. An Selbstvertrauen sollte es den Jungs, nach den bisher gezeigten Leistungen nicht fehlen. Auf der Regnitztal Baskets-Facebook Seite werden Interessierte zeitnah immer wieder über den jeweiligen Stand in Frankfurt informiert.

 

PM: Regnitztal Baskets

06.05.2016|