Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Quakenbrück: Neue Kooperation besiegelt

Gute Nachrichten aus dem Nordwesten der Basketball-Republik. RASTA Vechta wird in der Saison 2016/2017 im Bereich von Nachwuchs (U19) und Jugend (U16) Basketball Bundesliga mit dem Quakenbrücker Turn- und Sportverein kooperieren. Die zwei neuen Teams laufen unter dem gemeinsamen Namen YOUNG RASTA DRAGONS auf. Die Kooperation der beiden Klubs hat zum Ziel, junge Basketballer an den Standorten Vechta und Quakenbrück bestmöglich zu fördern – gerade im Altersbereich der U16 (JBBL) und U19 (NBBL). Dafür gründen RASTA und der QTSV die YOUNG RASTA DRAGONS. Diese Spielgemeinschaft schickt dann zwei Teams, eines in der JBBL und eines in der NBBL, ins Rennen.

„Wir möchten so die optimale Förderung talentierter Nachwuchsbasketballer in der Region sicherstellen. In einer basketballbegeisterten Region wie dem Nordwesten Deutschlands müssen wir den Talenten die Chance geben, sich in oder nahe ihrer Heimat auf hohem Niveau zu entwickeln, um so eines Tages ihren Traum vom Profibasketball zu leben“, so RASTAs Geschäftsführer Stefan Niemeyer. „Die Kooperation mit RASTA Vechta ist der richtige Weg, um langfristig die Jugendarbeit in den Regionen Osnabrück und Südoldenburg auf höchstem Niveau fortführen zu können. Wir freuen uns auf eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren sportlichen Nachbarn“, meint Günther Wangerpohl, Leiter der Basketballabteilung im Quakenbrücker TSV.

Die Teams für die NBBL und JBBL werden aus Spielern des QTSV sowie aus Spielern von RASTA gebildet. Darüber hinaus wird talentierten Spielern anderer Vereine die Möglichkeit geboten, der Spielgemeinschaft beizutreten. Schon in dieser Saison gibt es eine Zusammenarbeit zwischen den Klubs. Vier RASTAner spielen für die Young Dragons in der JBBL, zwei in der NBBL. „Aus Sicht beider Klubs ist diese Zusammenarbeit sehr gut angelaufen und beide Standorte profitieren davon. So hat sich etwa Nat-Sidi Diallo aus Vechta zu einem echten Leistungsträger in der JBBL entwickelt und ist in den Dunstkreis der U16-Nationalmannschaft aufgerückt. Und Philipp Herkenhoff zeigt sowohl in der RASTA-Truppe in der 1. Regionalliga Nord als auch in der NBBL im Trikot der Young Dragons hervorragende Leistungen“, freut sich Stefan Niemeyer.

Wer letzten Endes in den Kadern der zwei YOUNG RASTA DRAGONS-Teams stehen wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen. Aktuell läuft noch die Saison in den beiden höchsten Jugendklassen. Das NBBL-Team der Young Dragons steht im Viertelfinale der Playoffs, während die JBBLer den Klassenerhalt gesichert haben. Mit Jugendtrainer Michael Canisius ist bereits ein RASTAner als Co-Trainer bei den Young Dragons in der NBBL aktiv. Für die Spielzeit 2016/2017 sollen die Trainerposten gerecht verteilt werden. Stellvertretender Koordinator des Projektes ist Stefan Espelage (RASTA Vechta). Die Position des Koordinators wird vom Quakenbrücker TSV besetzt werden.

Die Heimspiele der neu gegründeten YOUNG RASTA DRAGONS sollen in Quakenbrück und Vechta ausgetragen werden. Das Teamtraining findet in der Regel an dem Standort statt, aus dem die überwiegende Anzahl der Spieler kommt.

 

PM: Artland Dragons Quakenbrück

03.05.2016|